Das HTC Gratia offiziell vorgestellt

Von: Robert / Am: / In: HTC Gratia

HTC hat gestern offiziell via Pressemitteilung das HTC Gratia vorgestellt, welches auch nach Deutschland kommen wird. Es ist ein Mittelklasse-Smartphone, das mit Android 2.2 Froyo laufen wird. Es wird ab Dezember bei Media Markt und Saturn für 399,- zum Verkauf stehen. Es verfügt über ein kontraststarkes kapazitives 8,1 cm großes HVGA-Display (320 x 480 Pixel) und einen Näherungssensor, um während eines Telefonats ungewollte Berührungen auf dem Display zu vermeiden.

Jetzt denkt sich der eine oder andere, dass es eigentlich das HTC Wildfire ist, nur in einem anderem Gehäuse und mit einer höheren Bildschirmauflösung. Das HTC Gratia kann man eigentlich eher als einen Nachfolger des HTC Wildfire sehen. Hier ist die Hardware Ausstattung des HTC Gratia:

  • Abmessungen: 103,8 x 57,7 x 11,7 mm
  • Gewicht: 115 Gramm
  • Netze: Quadband GSM, GPRS, EDGE, HSPA
  • Speicher: 512 MB RAM, 384 MB ROM, erweiterbar per microSD um 32 Gbyte
  • Betriebssystem: Android 2.2 Froyo
  • Prozessor: 600 MHz von Qualcomm
  • Display: 3,2 Zoll ( 8,1 cm) HVGA-Touchscreen, 320 x 480 Pixel, TFT
  • aGPS Modul
  • Schnittstellen: WLAN b/g, Bluetooth 2.1, USB, microSD-Slot
  • Kamera: 5 Megapixel ohne Fotolicht
  • Akku: 1.200 mAh
  • Farben: Weiß, Grün, Schwarz

Beim HTC Gratia wird auch schon die neue HTC Sense Oberfläche und der Zugang zu HTCSense.com dabei sein. Die HTC App „Fitprint“ macht aus dem HTC Gratia einen anspornenden Personal Trainer: Es misst z.B. beim Joggen die zurückgelegte Strecke, den Kalorienverbrauch, die Gesamtzeit und die Pulsfrequenz. Und die optische Maus sorgt beim Navigieren zwischen all diesen Anwendungen zusätzlich für eine intuitive Steuerung.

Natürlich sind auch alle Funktionen von Android 2.2 Froyo dabei, inklusive des WLAN Hotspots. Durch die unterstützung von HSDPA/HSUPA wird es auch möglich sein die Hotspot-Funktion optimal auszunutzen.

Wie ihr sehen könnt, besitzt das HTC Gratia keine High-End Hardware, aber es reicht für ein Mittelklasse Smartphone völlig aus. Das kompakte Android Smartphone wird ab Anfang Dezember in Deutschland bei Media Markt und Saturn bzw. ab Anfang 2011 im Fachhandel für 399 Euro erhältlich sein.

Bildergalerie:

[spoiler]

Android im Kompaktformat:
HTC Gratia begeistert als Begleiter in Beruf und Freizeit

Attraktives Format und satte Ausstattung: Neues Android Phone passt in jede Hosentasche und bietet Hochgeschwindigkeitszugriff aufs Internet, mehr als 120.000 Apps im Android Market sowie Multimedia-Features

Frankfurt, 19. Oktober 2010 – Kompakt, stark und weiß – die HTC Corporation, weltweiter Innovations- und Technologieführer bei mobilen Endgeräten, präsentiert das Android Smartphone HTC Gratia, das ab Anfang Dezember in Deutschland exklusiv über den Media Markt und ab Anfang 2011 im freien Fachhandel erhältlich sein wird. Das HTC Gratia zählt mit seinen 115 Gramm zu den Leichtgewichten unter den Android Smartphones. Es verfügt über ein kontraststarkes kapazitives 8,1 cm großes HVGA-Display (320 x 480 Pixel) und einen Näherungssensor, um während eines Telefonats ungewollte Berührungen auf dem Touchscreen zu vermeiden. Darüber hinaus stellt ein Lichtsensor automatisch die richtige Helligkeit auf dem Display ein. Mit Abmessungen von 103,8 (L) x 57,7 (B) x 11,7 (T) mm ist das HTC Gratia eines der kompaktesten und stylischsten Android Smartphones auf dem Markt – dank des großen Displays geht das mobile Browsen ohne Kompromisse von statten. Selbstverständlich laufen auf dem HTC Gratia die aktuellste Android 2.2-Version sowie das erweiterte HTC Sense.

Das „Kleine Weiße“ mit großer Ausdauer

Auch bei diesem neuen Android Phone sorgt HTC Sense für eine anwenderorientierte User Experience, wodurch z.B. die unterschiedlichen Kommunikationskanäle wie Messaging, Telefonieren und Social Communities in einer Übersicht im Adressbuch dargestellt werden. Die Anwendung FriendStream fasst speziell die Sozialen Netzwerke in einer Applikation zusammen und hält jederzeit die aktuellsten Informationen des digitalen Freundeskreises auf einer Bildschirmansicht bereit. Weitere Widgets und Applikationen wie der HTC Newsreader machen darüber hinaus die Anpassung des Geräts an persönliche Bedürfnisse noch einfacher. Die HTC App „Fitprint“ macht aus dem HTC Gratia einen anspornenden Personal Trainer: Das smarte Phone misst z.B. beim Joggen die zurückgelegte Distanz, den Kalorienverbrauch, die Gesamtzeit und die Pulsfrequenz. Und die optische Maus sorgt beim Navigieren zwischen all diesen Anwendungen zusätzlich für eine intuitive Steuerung.

Dank HSDPA/HSUPA lässt sich mit dem HTC Gratia schnell im Internet surfen, auf Soziale Netzwerke und den Android Market zugreifen. Hier steht eine Auswahl von aktuell schon mehr als 120.000 Applikationen zur Verfügung, aus denen User ihre Lieblingsprogramme einfach herunterladen und installieren können. Die 5 Megapixel-Kamera, ein digitaler Kompass, GPS/A-GPS für mobile Navigation, Bluetooth 2.1 und ein microSD-Speicherkartenslot für bis zu 32 GB runden das Leistungsspektrum ab. Dank Android 2.2 kann das Smartphone als mobiler Hotspot genutzt werden. Der Akku mit einer Kapazität von 1.200 mAh macht auch bei langen Surf Sessions nicht so schnell schlapp – was die „Always on“-Zielgruppe freuen wird!

Angetrieben wird das HTC Gratia von einem mit 600 MHz getakteten Qualcomm-Prozessor, der ausreichend Leistung für echtes Multitasking und das Abspielen von Videos (auch Flash) zur Verfügung stellt. Dank 512 MB RAM und 384 MB ROM nimmt es das HTC Gratia auch mit größeren Multimediainhalten auf.

Verfügbarkeit

Das kompakte Android Smartphone ist ab Anfang Dezember in Deutschland über Media Markt bzw. ab Anfang 2011 im Fachhandel für Euro 399.- erhältlich.

[/spoiler]

Tags: , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden: