Design-Chef Scott Croyle verlässt HTC

Von: Jonas / Am: / In: HTC, News

Scott Croyle verlässt HTC (Foto: engadget)

Nachdem Samsungs ehemaliger Marketing-Chef Paul Golden zum taiwanischen Smartphonehersteller gewechselt ist, gibt es nun eine weitere Personaländerung zu vermelden. Wie am Wochenende bekannt geworden ist, verlässt Design-Chef Scott Croyle das Unternehmen. Grund dafür sind eigene Projekte, die er in Zukunft realisieren will. Trotz allem soll Croyle HTC in den nächsten Monaten als Berater zur Seite stehen.

In der Smartphonebranche dreht sich das Personalkarussell munter weiter. Diesmal gibt es allerdings einen Verlust auf Seiten des Herstellers HTC: “Head Of Design” Scott Croyle wird das Unternehmen nach langjähriger Zusammenarbeit verlassen. Er gehörte zu den Initiatoren des Alu-Unibody des Flaggschiffgerätes HTC One. Nun wolle er sich eigenen Projekten widmen, so Croyle zum Techblog The Verge.

Allerdings soll Croyle in den nächsten Monaten weiterhin als Berater fungieren und Nachfolger Drew Bamford in sein Amt einweisen. Bamford war bisher Kopf der Sense-Entwicklung und wird dort auch weiterhin tätig sein. Indessen will CEO Peter Chou die interne Struktur weiter vereinfachen und auch selbst wichtige Aufgaben übernehmen. In Zukunft soll wieder verstärkt der Fokus auf innovative und leistungsfähige Hardware gelegt werden.

Hoffen wir, dass HTC diesen Schritt nicht bereuen wird – auch hinsichtlich der kommenden Wearable-Devices. Dort sind nämlich Design-Gurus wie ein Scott Croyle gefragter denn je. Schlimmstenfalls verlieren die Taiwaner ihren Ruf als Design-Spezialisten und damit womöglich weitere Anteile auf dem Markt.

Was sagt ihr zum Abschied des bisherigen Chefdesigners Scott Croyle?

Quelle: The Verge, Bildquelle: Engadget

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden: