E-Plus verkauft seine eigenen Mobilfunkmasten

Von: Christian / Am: / In: News

Zurzeit machen Gerüchte die Runde, dass E-Plus sein gesamtes Netz an einen externen Anbieter verkaufen will. Anschließend will sich E-Plus bei eben diesem Anbieter einmieten, um das Netz weiter nutzen zu können. Was ist zu dem Thema noch bekannt und steht euer Smartphone mit einer E-Plus-Simkarte bald ohne Empfang da?

E-Plus, bekannt durch seine günstigen Flatrate-Tarife, wie zum Beispiel Simyo oder Base, ist Gerüchten zufolge auf der Suche nach einem Käufer für die gesamte E-Plus-Netz-Infrastruktur. Ein Käufer ist wohl noch nicht gefunden und auch ein Preis, wurde noch nicht genannt. Laut dem Spiegel ist der Verkauf allerdings schon im Gange.
Erreicht werden, soll dadurch laut diversen Quellen, zweierlei. Zum einen will E-Plus sich mit dem Geld weiter im Preiskampf behaupten können und die Kosten der Discountverträge decken. Zum anderen hatte der holländische Mutterkonzern KPN bereits 2011 angekündigt, das Netz weiter auszubauen, wofür wohl auch ein Teil des Geldes genutzt werden soll.

Paradoxerweise verkauft E-Plus also sein Netz, um sein Netz weiter auszubauen. Irgendwie komisch. Natürlich wird das E-Plus Netz aber nicht einfach abgeschaltet. Nach dem Verkauf der Sendemasten will sich E-Plus, so die Quellen, bei den neuen Besitzern einmieten, um das Netz weiter nutzen zu können. Dadurch ist es dann aber möglich, dass außer E-Plus auch andere Mobilfunkanbieter die Masten nutzen.

Was das für die Empfangsqualität von E-Plus bedeutet, ist abzuwarten. E-Plus ist nicht gerade bekannt, für hohe Verfügbarkeit von Mobilfunk, in allen Regionen Deutschlands und wahrscheinlich auch gerade deswegen so billig; Bei gleich bleibender Qualität, der Sendeleistung und gleichzeitigem Ausbau, des (dann neuen) eigenen Netzes, ist jedoch mit besserem Empfang zu rechnen.

Von offizieller Seite gibt es zu dem Thema übrigens nur folgendes Statement: “Kein Kommentar”. Wir sind gespannt, was sich da tut. Vielleicht wird E-Plus ja durch diesen Schritt qualitativ, hochwertigere Verbindungen bieten können.
Bei welchem Anbieter seid ihr eigentlich? Seid ihr mit diesem zufrieden?

P.S.: Ich selbst habe für mein Smartphone einen Vertrag bei E-Plus und kann mich nicht beschweren. Zumal ich nach dem Überschreiten meines 150mb-Limits, nie gedrosselt werde… ;-)

Quelle: Spiegel

Tags: , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Wilfred

    >P.S.: Ich selbst habe für mein Smartphone
    einen Vertrag bei E-Plus und kann mich nicht beschweren.

    Da bist du glaub ich so ziemlich der einzige.
    Alle (wirklich alle!) in meinem Bekanntenkreis, die je bei eplus waren haben sofort, oder eben bei Vertrag schnellstmöglich wieder den Provider gewechselt. Permanent Verbindungsabbrüche, sau-schlechte Sprachqualität und der Support ist ebenfalls echt Mies.

    >Zumal ich nach
    dem Überschreiten meines 150mb-Limits, nie gedrosselt werde… ;-)

    Super… Du weisst schon, dass jeder andere Provider (selbst billige, wie O2) min. ein 500MB Limit hat und erst dann gedrosselt wird?

    • http://www.htcinside.de Eugen

      nicht jeder bietet 500mb an… gibt noch 150 =D

      • http://www.facebook.com/people/René-Schade/100002364219313 René Schade

        Bei o2 Blue XS sogar nur 50MB 

      • Rene_K

         Die neuen All-Inklusiv-Tarife von E-Plus kommen übrigens mit 500 MB daher und können teils für 5 Euro auf 1 GB aufgebohrt werden. Ebenso gibts für 5 Euro SMS. Insgesamt also knapp 30 Euro für alle Netze, 1 GB Internet und alle SMS. Das spricht eindeutig dann für E-Plus :D

        • AndreasZ

          Hast Du genauere Informationen, oder eine Quelle, aus denen Du diese Werte entnehmen kannst? Wenn ja, schick sie uns doch bitte an info@htcinside.de =)

    • Rene_K

       Deine Aussagen sind ja echt der Hammer!

      1. Die Erreichbarkeit bei e-Plus ist grundsätzlich gut. Die weißen Flecken von früher sind schon lange gestopft. Empfangsprobleme gibt es nur in sehr dünn besiedelten Gebieten.

      2. Sprachqualität ist vollkommen in Ordnung.

      3. Internet bei e-Plus ist tatsächlich nicht so gut wie Telekom oder Vodafone. Hängt aber damit zusammen das man später mit dem Ausbau begonnen hat und diesen dadurch günstiger realisieren kann wie zuvor genannte Provider. Dies spiegelt sich auch im Preis der Angebote wieder. (1GB für 10 Euro, im D-Netz erst ab 13 Euro).

      4. Das Limit ist gar nicht mal so schlecht. Selbst Telekom und Vodafone bieten Verträge für Smartphones mit “gigantischen” 200MB an. Schau Dir mal die super Angebote der 2 großen an, die mit unter 40 Euro daher kommen!

      Ich selbst habe O2, Simyo (e-Plus) und Vodafone (Reseller). Bei uns gibt es im Ort nur von Telekom und Vodafone HSDPA (7.2Mbit/s), O2 und E-Plus bieten beide nur Edge an! Die Qualität ist somit nur bei teureren D-Netzen super. Fahre ich 5 km bieten mir alle Netze HDSPA. Zu hause interessiert mich das nicht wie gut das mobile Internet ist, sondern nur unterwegs, vor allem in Städten. Und dort ist es super, auch bei E-Plus.

      P.S.: O2 finde ich schlechter. Zumal mein Sensation ausschließlich bei O2 Störungen in meinen PC-Boxen verursacht (und zwar permanent).

  • Drdfgfd

    haha. 150mb ?    ich bezahl 10€ im monat und hab 1GB datenvolumen.. bei 9cent sms/pro min.     -simyo

    • Daniel_dari

      Haha hab Medion Mobil also e-Plus bei 7,99 Euro eigentlich 500 mb Limit, nutze es von Monat zu Monat und werde nie gedrosselt. Bin deutlich über die 500mb drüber und werde nicht gedrosselt habe permament 3-4mbits Internet und auch keine Probleme. Hatte vorher O2 im Firmenhandy immer und überall Probleme damit, seit 2 Monaten Vodafone und im Firmenhandy ich muss sagen ist stellenweise nicht besser als es mit O2 war zu meiner Bewunderung. Habs auch in mein Sensation gesteckt, hat sich nicht sonderlich gebessert.

  • Steve

    Das kenne ich vom Provider Drei in Österreich
    vor Jahren verkaufte der sein Netz, und es wurde gejubelt ein Netzbetreiber geht pleite, das Gegenteil ist passiert
    3 Jahre nachdem Verkauf, wo parallel das Leasing für das Eigene Netz los ging, ist Drei nun der Leistungsstärkste Provider in Österreich und laut Connect sogar im Deutschsprachigen Raum.

    also ich verstehe diesen Schritt

  • MiniMe

    das ganze is wie in vielen anderen berreichen auch:

    billige preise beim endverbraucher bedeutet zwangläufig, dass i-wo was gespart wird, was man wo anders eben hat. dies wäre bei eplus mit sicherheit schonmal die netzabdeckung. was bringen mir die ganzen billigtarife wenn ich sie an vielen orten garnicht oder nur total schlecht nutzen kann?!
    über service, hotline usw kann ich leider nichts sagen, ich vermute aber mal stark, das nicht so ein service wie beispielsweise bei der telekom erhält.

    oder glaubt ihr eplus-beführtwortert das die ganzen d1 und d2 kunden einfach nur doof in der birne sind und freiweilig mehr geld zahlen für ihre tarife? 
    ich persönlich war lange bei o2 und bin zu d1 gewechselt, weil es für mich kein sinn gemacht hat, (damals) bei o2, 10€ am vertrag im monat zu sparen, dafür aber in der hälfte der zeit keinen bis total miesen empfang zu haben, schlechte sprachqualität und einen schlechten kundenservice. 

    die billigpreise müssen i-wo rausgestampft werden und das macht o2 und somit vermutlich auch eplus, einfach mit teilweise sehr großen schwachpunkten. das ist fakt!

  • Nikki

    Ich bin seit Jahren E-plus Kunde. Und eigentlich war dieses netz immer das beste. Auch wo ich jetzt wohne ist E-Plus nicht optimal, aber die anderen Anbieter gehen garnicht. Ich wäre betrübt, wenn E-plus durch Fehlmanagment und das verpassen des mobilen Trendes den Anschluss, wenn nicht gar die Gangfähigkeit verlieren würde.

  • Pingback: Kein bis gar kein Mobiles Internet - HTC One X - Android Forum()