HTC: Eigenes Betriebssystem für China in Entwicklung?

Von: Jonas / Am: / In: Gerüchte, HTC

Peter Chou mit dem HTC One

Wir alle wissen, dass der Konzern HTC noch einiges Absatzpotential hat. Vor allem auf relativ neuen Märkten, wie beispielsweise dem chinesischen, will der taiwanesische Hersteller punkten. Nach Informationen des Wall Street Journals planen die Verantwortlichen um CEO Peter Chou die Entwicklung eines eigenen Betriebssystems — mit Unterstützung der chinesischen Regierung.

Der zuletzt strauchelnde Smartphonekonzern HTC will in Zukunft auf dem wichtigen chinesischen Markt Fuß fassen. Mit einem eigenen Betriebssystem will man vor allem den chinesischen Kunden die Geräte schmackhaft machen. Im Land der aufgehenden Sonne wütet momentan die Diskussion um die starke Abhängigkeit von westlichen Unternehmen wie Google oder Apple. Unlängst lobte das Technologie-Ministerium des Landes die Alibaba Group und Baidu, die eigene Systeme entwickelt haben.

Die Beziehung zwischen Peking und dem kalifornischen Konzern Google verschlechterte sich 2010, als sich die Softwareschmiede weigerte, weiterhin Ergebnisse der eigenen Suchmaschine zu zensieren. China reagierte drastisch und verbot kurzerhand den Suchdienst. Auch der App-Store wurde stark eingeschränkt und ein Großteil der Software kann dadurch nicht verwendet werden.

Diese Entwicklung rief direkt lokale Softwarefirmen auf den Plan, die eigene Dienste und Programme auf dem Markt brachten und seitdem einsetzen. Alles Friede, Freude, Eierkuchen? Nein! Bevor Acer letztes Jahr ein Smartphone mit besagtem Alibaba-OS auf den Markt bringen konnte, erhob Google Einspruch und sprach von Softwareklau. Alibaba wies die Anschuldigungen zurück.

Unklar ist, ob das neue OS des HTC-Konzerns auf den Open-Source-Code von Android basiert oder eine komplette Neuentwicklung ist. Wie auch Acer, ist HTC Teil der Open Handset Alliance, die bestimmte Regeln zur Verwendung des Codes vorsieht. Konsequenzen wie den Ausschluss von kommenden Android-Entwicklungen sollten sich die Taiwaner also nicht leisten.

Laut Insidern soll das Projekt zur besseren geschäftlichen wie auch politischen Beziehung zu China beitragen. Trotz Restrisiko: Mit eigenem Betriebssystem könnte dies auf dem umstrittenen, aber auch wichtigen chinesischem Markt sicherlich gelingen.

Was haltet ihr von den Gerüchten um ein “chinesisches Betriebssystem”?

Quelle: Wall Street Journal

Tags: , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden: