Holo Everywhere – Mehr Struktur für Android

Von: Eugen / Am: / In: Android Software, News

Die neue Holo Oberfläche, welche seit Android 3.0 eingeführt wurde, muss jetzt auf allen Android 4.0 Ice Cream Sandwich Smartphones und Tablets mit dabei sein. Dieser Schritt ist sehr wichtig und auch entscheidend für viele Entwickler. Damit will Google noch mehr Entwickler für Android gewinnen.

Jetzt stellt sich die Frage: Was passiert mit HTC Sense? Nichts! Es wird ganz klar weiter entwickelt, weil die Holo Oberfläche nicht zum Standard wird. Die Holo Oberfläche muss in Android integriert sein, damit die Entwickler nicht von Version zu Version ihre Apps anpassen müssen. Besser gesagt, die Entwickler können nun ihre Apps für die Holo Oberfläche anpassen und diese werden auf allen Geräten funktionieren, egal ob sie mit HTC Sense UI oder TouchWiz UI ausgestattet sind.

Und damit würde das Problem mit der Android Fragmentierung langsam wegfallen. Oder seid ihr da einer anderer Meinung?

Quelle: Android-Developers

Tags: , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Michael Kosten

    Klasse Idee und ein guter Schritt den Google da macht…

  • Ytatar9

    Würden dann damit auch die Updates schneller herauskomen oder würde sich da nichts ändern?

    • Tobias Kaufhold

      Da wird sich nix aändern wuürde ich sagen

      tut mir leid fuür doppelte umlaute macht das flyer

  • Jan Florack

    hey wie sieht es aus, bleibt mir dann als endverbraucher die möglichkeit bei meinem htc gerät dann auch selber zu entscheiden ob ich sense aktiviert haben möchte oder nicht. also das ich es dann wieder, wie es bei den ersten android versionen war, an und ausschalten kann?

    • http://www.htcinside.de Eugen

      nein das wird nicht der Fall sein, leider