HTC auf dem MWC 2011 und die Dual-Core Geschichte

Von: Robert / Am: / In: Allgemein, Intern

Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, waren wir auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona und haben gespannt die Pressekonferenz von HTC besucht. Die meisten von euch haben sich die Konkurrenz angeschaut und gehofft, das HTC hardwaremäßig mitzieht und ebenfalls mindestens ein Smartphone und ein Tablet mit einem Dual-Core Prozessor vorstellt. HTC tat dies nicht und viele von euch sind jetzt enttäuscht. Wir sagen euch unsere Meinung zu diesem Thema.

Ich habe viele Kommentare lesen müssen, und nicht nur bei uns, sondern auch in anderen Blogs, dass viele zur Konkurrenz wechseln werden. “Ich bin enttäuscht von HTC”, “Ich habe mehr erwartet”, “Das ist Technik vom letzten Jahr” oder “Mein nächstes Smartphone wird das Samsung Galaxy S2″, dies sind nur einige Kommentare, die wir lesen mussten.

HTC’s Strategie

Die Frage warum HTC keine Dual-Core Smartphones vorgestellt hat, hat uns ebenfalls beschäftigt und deshalb haben wir auf bei HTC auf dem MWC nachgefragt, sogar bei mehreren HTC Vertretern. Als Antwort bekamen wir immer das gleiche, und zwar, dass ein Dual-Core Prozessor in einem Smartphone zum jetzigen Zeitpunkt einfach keinen Sinn macht. Natürlich ist ein Dual-Core Prozessor leistungsstärker, doch zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch kaum Apps oder Spiele, die den Dual-Core ausnutzen könnten.

HTC konzentriert sich mehr auf die Software, und zwar auf HTC Sense. HTC Sense war bisher einer der wichtigsten Merkmale warum man sich für HTC Smartphones entschieden hat. Erst HTC Sense lässt ein Android Smartphone herausragen, HTC Sense macht es zu einem einzigartigem Gerät, deshalb legt HTC viel Entwicklungsarbeit in die eigene Benutzeroberfläche um die HTC Sense Experience noch besser zu machen.

Außerdem spielt dabei auch der Preis eine Rolle, wer will schon 999 Euro für ein LG Optimus Pad bezahlen? Ich jedenfalls nicht, denn da kauf ich mir lieber einen High-End PC für, habe ich mehr von.

HTC Flyer

Bei den Tablets ist es eine ähnliche Geschichte. Das HTC Flyer hat zwar keinen Dual-Core Prozessor, dafür aber einen Single-Core mit einer Taktrate von 1,5GHz. Dazu kommt die an Tablets angepasste HTC Sense Oberfläche und die herausragenden Online Dienste HTC Watch und OnLive. Die Software macht hier den Unterschied und HTC hat hierbei auch bewusst kein Android 3.0 Honeycomb vorinstalliert. Warum? Weil Honeycomb noch ein sehr frisches und rohes Betriebssystem ist, es gibt dafür zum Beispiel noch kaum Apps im Android Market. Das HTC Flyer wird auf jeden Fall ein Update auf Honeycomb bekommen, wenn es lohnenswert sein wird.

Unsere Meinung dazu

Ich muss zugeben, ich hatte auch gehofft, dass HTC ein Smartphone mit einem Dual-Core Prozessor vorstellen wird. Endlich ein würdiges Teil, das mein HTC Desire ablösen könnte, und nichts war’s. Im ersten Moment war ich auch enttäuscht.

Doch auch ich muss mir die Frage stellen: Brauche ich zum jetzigen Zeitpunkt einen Dual-Core in meiner Tasche? Ja ich weiß, man möchte immer das beste, das schnellste, das leistungsstärkste, das neuste Gerät in den Händen halten. Doch die Frage bleibt: Braucht man es jetzt schon? Und meine persönliche Antwort lautet: Nein. Warum?

Aus dem einfachen Grund, dass die aktuelle Hardware für Android noch völlig ausreichend ist. Android kann zwar zwei Kerne ansprechen, doch ob diese komplett ausgenutzt werden wage ich zu bezweifeln. Nehmen wir mein HTC Desire als Beispiel, da habe ich noch den etwas älteren 1GHz Snapdragon Prozessor. Android läuft zusammen mit HTC Sense flüssig, ich habe keine Ruckler oder Hänger. Ich kann alle aktuellen 3D Spiele ziemlich flüssig spielen, das einzige Spiel, bei dem das HTC Desire an seine Grenzen stößt ist Dungeon Defenders, doch die MSM8255 CPU zusammen mit der Adreno 205 GPU, welche im HTC Desire HD und in den neuen Geräten zum Einsatz kommen, meistern auch diese Aufgabe problemlos.

Was also wollt ihr jetzt mit einer Dual-Core CPU anfangen? Mit welchen Anwendungen oder Spielen wollt ihr das ganze Potenzial eines Dual-Core Prozessor komplett ausnutzen? Bisher gibt es kaum etwas dergleichen.

Fazit

HTC hat diesen Schritt bewusst gemacht, weil sie Smartphones mit einem System entwickeln und nicht einfach nur um die neuste Hardware zusammen zu klatschen. Und keine Sorge, es werden auch von HTC Smartphones mit Dual-Core Prozessoren von Qualcomm erscheinen, wahrscheinlich auch noch in diesem Jahr.

Die neu vorgestellten Smartphones sollen in erster Linie Neukunden ansprechen und nicht die bestehenden Geräte ersetzen, denn für mich persönlich macht es zum Beispiel nicht sehr viel Sinn vom HTC Desire auf das HTC Desire S umzusteigen, vom HTC Desire HD macht es noch weniger Sinn. Ich bin mit meinem HTC Desire völlig zufrieden und warte deshalb weiter auf den Moment, an dem HTC eine neue Generation von Smartphones vorstellen wird. Und was meint ihr zu diesem Thema?

Tags: , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Vitalij Nordheimer

    Das HTC EVO 3D wird es auch als GSM Version geben, somit ist es fast absolut sicher das es auch in Deutschland erscheint.

    • http://www.htcinside.de Eugen

      vielleicht =)