HTC Dream bekommt offenen Bootloader

Von: Christian / Am: / In: Android Software, HTC, News

HTCDev.com

Nachdem erst vor wenigen Tagen eine neue API für HTC Geräte mit offenem Bootloader veröffentlich worden ist, gibt es heute eine neue Überraschung in Sachen Unlocking. Das HTC Dream, alias HTC G1 oder T-Mobile G1, erhält ebenfalls die Möglichkeit seinen Bootloader zu öffnen und somit einem “legalen” Root zu unterziehen.

Das HTC Dream ist weltweit das erste Smartphone, welches mit Android, damals noch 1.5 Cupcake, ausgeliefert wurde. Mittlerweile gibt es durchaus schon die Möglichkeit das G1, mittels Root, mit Gingerbread und sogar Ice Cream Sandwich zu versorgen und ich wage es zu bezweifeln, dass es noch funktionstüchtige G1’s gibt, die NICHT gerootet sind.

Die Tatsache allerdings, dass HTC einem solch alten Brocken die Funktion bietet seinen Bootloader zu entsperren finde ich jedoch mehr als lobenswert — definitiv ein Schritt in die richtige Richtung; Seinen Ruf hat HTC dabei sicherlich nicht nur bei den Android Urgesteinen gesteigert.

HTC Dream

Bleibt abzuwarten was uns sonst noch erwartet, vielleicht bieten die Herren aus Taiwan ja schon bald die Möglichkeit jedes ihrer Geräte zu entsperren… Das wäre doch was! Was haltet ihr davon? Sollte HTC sich mehr auf das Kommende konzentrieren, als auf den alten Brocken rumzukauen?

Quelle: HTCDev

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Warthorke_66

    da gibt es nur ein kleines problem, so wie es über htcdev funktionieren soll geht es wahrscheinlich nur auf dream,denn als g1 ist keine verbindug zu htc-sync möglich und somit kann man es nicht über die verschiedenen RUUs von HTCdev downgraden, und dies braucht man ja um danach den bootloader freischalten zu können. also bleibt nur der weg über “illegales” rooten mithilfe goldcard