HTC fährt einen kleinen Sieg im Patentstreit gegen Nokia ein

Von: Robert / Am: / In: HTC, News

HTC Logo

Im letzten Jahr mussten HTCs Anwälte mehrmals vor Gericht erscheinen und das Unternehmen gegen einige Klagen aus Finnland verteidigen. Der finnische Smartphone-Hersteller Nokia konnte dabei mehrere Siege gegen die Taiwaner feiern, unter anderem in Großbritannien und Deutschland. Bei einem weiteren Patentstreit entschied der Münchner Richter Dr. Matthias Zigann allerdings zu Gunsten von HTC und gegen Nokia.

Laut Nokias Klage, soll HTC bei den eigenen Android OS-Smartphones gegen das europäische Patent mit der Nummer EP0804046 verstoßen, welches logischerweise den Finnen gehört. Dieses Patent beschreibt eine bestimmte Methode, die es dem Hersteller ermöglicht seine mobilen Endgeräte drahtlos mit aktueller Software zu versorgen, ohne dabei den laufenden Betrieb des Gerätes zu stören.

Richter Dr. Matthias Zigann teilt diese Ansicht nicht, weshalb er Nokias Klage gestern zurückwies. Leider hat dieses Urteil aber keinen Einfluss auf die für HTC negativen Urteile der letzten Monate. So bleiben die in letzter Zeit erteilten Verkaufsverbote für HTC Smartphones weiterhin bestehen. HTC hat aber natürlich immer noch die Möglichkeit gegen die Niederlagen der letzten Monate in Berufung zu gehen. Der Kampf “Nokia vs. HTC” will einfach kein Ende nehmen…

Quelle: phoneArena

Tags: , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Juan

    Ich scheiss auf Nokia!….Auch das nächste Handy wird nen HTC!

  • Norbert-Martin Binder

    Nokia sollte eher dir Klappe halten .Die haben doch alles verraten woran Sie glauben. Und wenn mal nichts mehr geht wird blind drauf Los ein hersteller verklagt der es besser macht. Ich persönlich werd mir kein Nokia mehr anschaffen. Die Geräte sind scheisse HTC tausend mal besser. Ausserdem bitte was sollen überhaupt die Klagen. das machen die doch bloß um im Gespräch zu bleiben da ihre Windows phones nichts taugen und diese angeblichen Patentverletzungen betreffen Android selbst und nicht HTC. Damit betrifft es alle Hersteller die Android einsetzen. Aber statt sich mit dem Google Konzern auseinanderzusetzen wird wieder mal der Feiglingsweg gewählt und ein Bauernopfer (HTC) gewählt.

  • Nutzer

    Nokia hat in Deutschland sowieso bei den meisten verschissen. Wenn ich daran denke wie die damals im Ruhrgebiet die Unterstützung vom Statt abkassiert haben dann die Leute rausgeschmissen und sich in ein anderes Land verzogen haben um da das gleich durch zu ziehen, greife ich sofort zu einen anderen Herstelle egal ob Nokias Gerät billiger oder besser ist.