HTC ImageSense – was ist das überhaupt?

Von: Christian / Am: / In: HTC One S, HTC One V, HTC One X, News

HTC One Testfoto

Uns allen ist mittlerweile bekannt, dass HTC sich dieses Jahr mehr auf Qualität statt auf Quantität konzentrieren möchte. So wird im HTC OneX erstmals kein Snapdragon Prozessor Qualcomm sondern ein NVIDIA Tegra Chipsatz zum Einsatz kommen. Und softwareseitig werden sowohl das OneX als auch das OneV und OneS mit HTC Sense 4.0 ausgestattet sein. Doch auch an der Kameraschraube hat HTC kräftig gedreht und liefert die neuen Geräte erstmals mit der sogenannten “ImageSense”-Technologie aus. Doch um was handelt es sich dabei überhaupt?

ImageSense ist grob gesagt das neue Gesamtpaket rund um die Kamera der Geräte, wobei sowohl die Hardware als auch die Software betrachtet werden müssen.

Für ihr neues Geschäftskonzept, hat HTC eigens einen neuen Kamerachip entwickelt mit dem Fotos in einer Geschwindigkeit von 0,7 Sekunden geschossen werden können. Dadurch können auch sich schnell bewegende Objekte mit deutlich geringeren Wischspuren auf dem Endbild fotografiert und festgehalten werden. Des Weiteren wird eine f/2.0 Linse mit 28 mm Weitwinkel verbaut. Diese trägt zum Einen zu den 0.7 Sekunden Fotografiezeit bei, zum Anderen bedeutet dies aber auch, dass bis zu 40% mehr Licht eingefangen werden kann und die Fotoqualität zunimmt.

Die Kamera ist somit in der Lage ohne Fotolicht, mit schwachem aber auch mit starkem Lichteinfluss sehr gut belichtete Fotos zu schießen. Der neue verbaute LED-Blitz passt sich dabei der Menge an zusätzlich benötigtem Licht an, indem eine von sieben Lichtstärken gewählt wird. Somit ist immer die passende Menge an Zusatzbeleuchtung vorhanden.

Als weiteres Schmankerl ist es mit ImageSense möglich, während man ein Full HD Video dreht, zusätzlich noch Bilder mit 5 Megapixel zu schießen. Es ist somit nicht mehr notwendig, Videos eventuell nachzuschneiden, nur weil man genau ein bestimmtes Bild aus diesem drucken möchte — man kann es nun “direkt aus dem Video heraus schießen”. Auch eine Mehrfachfotografie ist möglich; Hält man den Auslöser der Kamera gedrückt, so kann diese mehrere Fotos in einem Abstand von 0.2 Sekunden, welcher für den Autofokus benötigt wird, schießen.

Um einen kleinen Eindruck von den Möglichkeiten von HTC ImageSense zu bekommen, hat HTC einige Beispielbilder bereitgestellt, welche wir euch hier zeigen möchten. Leider gibt es dazu keine direkten Vergleichsbilder (z.B. des HTC Sensation), ich finde allerdings, den Unterschied sieht man auch ohne Vergleich deutlich.

Man sieht, an der Kamera hat sich einiges getan. Meiner Meinung nach sind die Fotos um Längen besser als die der Vorgänger. Was haltet ihr von der neuen Technik? Seht ihr einen Unterschied zwischen neuen und alten Geräten?

P.S.: Mit welchem Gerät die Fotos geschossen wurden verrät HTC übrigens nicht, lediglich der Name “HTC One” wird verwendet.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • http://www.htcinside.de/ Robert

    Das sind wirklich beeindruckende Fotos, muss ich echt zugeben.

  • ALDeeN

    Die Farben machen einen tollen Eindruck, zu den Details kann man aber
    kaum etwas sagen, da in dieser Fotogröße fast jedes Handy ordentliche
    Bilder hinbekommt.

  • B Nerme

    Die sind zwar bestimmt unter optimalen Bedingungen gemacht worden, sieht auch so als ob da noch ein Stativ verwendet wurde, aber die sehen schon mal Hammer aus, hoffe nur das es in meinem Gebrauch genau so gut funktioniert.

Partner von mokono