HTC Listen: Ist der eigene Streaming Dienst bald final?

Von: Andreas / Am: / In: Android Software, Gerüchte, HTC

HTC One X

Was bietet HTC uns eigentlich noch nicht? Eine eigene Benutzeroberfläche, einen eigenen Remote Dienst, einen eigenen Film Dienst und nun soll auch noch ein Dienst zum Streamen von Musik erscheinen. An sich keine Neuigkeit, doch gab es vor kurzem einen entscheidenden Schritt seitens HTC. Wie bekannt ist, gehört die Kopfhörer Marke „Beats Audio“ größtenteils HTC und diese hat nun den Musik Streaming Dienst MOG aufgekauft.

Dass die Integration eines bestehenden Dienstes funktioniert, hat HTC bereits mit HTC Watch bewiesen. Vielleicht ist es auch besser, es so handzuhaben, als einen eigenen Dienst raus zu bringen, welcher nur teilweise oder gar nicht funktioniert — natürlich habe ich jetzt keinen bestimmten Remote Service von HTC im Kopf.

Solange HTC bzw. Beats Audio jetzt nicht allzu viel falsch macht, könnte es durchaus ein sinnvoller Dienst werden. Zwar gibt es bereits mehrere vergleichbare Angebote in Deutschland wie z.B. simfy, doch ist es etwas anderes wenn eine große Marke dahintersteht und es vorinstalliert auf seinen Geräten anbietet. Auch preislich sollte es Vorteile gegenüber vergleichbaren Alternativen bieten.

HTC Listen mit MOG?

MOG, wie der Dienst momentan noch heißt, wird zurzeit nur in Amerika angeboten, doch wird sich dies hoffentlich ändern, sobald es unter dem Namen HTC Listen läuft. Man merkt ganz deutlich wie HTC versucht, sich mit seinen eigenen Angeboten von anderen Herstellern wie Samsung und LG zu distanzieren. Was meint ihr, sind die Angebote von HTC praktisch, oder wird es irgendwann einfach zu viel?

Quelle: YouHTC

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • _Name_

    Also das würde ich echt unterstützen, würde mir super gefallen und würde ich auch sicher nutzen, aber wenn sie damit erfolgreich werden wollen, sollten sie mehrere Versionen anbieten
    undzwar kostenlos mit WErbung
    un Kostenpflichtig ohne Werbung.

    So wäre es ein erfolg

    • Frank

      Dem stimm ich voll und ganz zu. Ich würds unterstützen, aber nur wenns auch Ne Version für den kleinen Geldbeutel gibt. (womit ich eigentlich rechne denn die Haupt Zielgruppe sind ja eigentlich mehr Jugendliche nehm ich mal an)

  • B Nerme

    Ich denke ehrlich gesagt muss man nicht haben, sonst wird es bald zuviel :)

Partner von mokono