HTC Locations Navigation im Praxistest

Von: Robert / Am: / In: Android Software

Wie ihr sicher mit bekommen habt, wurde auf der Pressekonferenz in London die neue HTC Sense vorgestellt. Wir wollen uns heute ein Teil davon anschauen, und zwar das Navigationssystem von HTC. Das Gute an dieser Navigation ist, dass es kostenlos ist. Wenn man aber irgendwelche zusätzlichen Features nutzen möchte, muss man etwas zuzahlen. Wie ihr bereits wisst, bietet HTC Locations einige interessante Vorteile gegenüber anderen Navigations-Lösungen.

Da wir schon vor ein paar Tagen geschrieben haben, dass die HTC Desire HD ROM auf ein HTC HD2 portiert wurde, ist natürlich die Navigation (HTC Locations) mit dabei.

Daniel Webster von PocketNow.com hat es ausprobiert und alles in einem Video festgehalten. Da diese Navigation noch in der Testphase ist, funktionieren noch nicht alle Features, doch man kann sich denken, dass diese Navigation ein Hit wird, allein schon deswegen, dass es kostenlos ist und keine Datenverbindung voraussetzt. Kartenmaterial sollte über HTCSense.com oder direkt am Gerät im eigenen WLAN schon vorgeladen werden können, damit könnt ihr eure Reise schon vor dem Start planen. Schaut euch das entsprechende Video an und sagt uns eure Meinung dazu..

Video:

Quelle: PocketNow

Tags: , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Dedda

    Gibts das hübsche Video auch in Deutsch?

  • Russian_K85

    privet 

    slushaj daj pozhalujsta 4estnyi sovet. kakuyu mobilu by ty vzyal 4isto dlya navigacii? nokia ili htc? kak tam u htc aparatov s kompasom, vso 4etko rabotaet?

    a to ya vot nemogu vso reshitsya :-(

  • Anonymous

    Für individuelle Fragen bitte hier info@htcinside.de, in welcher Sprache auch immer.

  • Eckes Stephan

    ja genau! im prinzip ist das trotzdem drauf nur die wollen ja auch was verdienen..und die paar euros kannste ja auch bezahlen.

  • Xbay

    Was kostet die sprachgeführte Navigation?
    Gibt es die Anzeige/ Warnung bei Geschwindigkeitsbegrenzung?

  • Baymat

    Was für einen SAR-Wert hat das Gerät eigentlich?