HTC M7: Wird eine 4,3-Ultrapixel-Kamera mit an Bord sein?

Von: Robert / Am: / In: Android, Gerüchte, HTC

HTC One X+ Hands-On

Das HTC M7 ist natürlich das Smartphone aus Taiwan, welches die meisten HTC Fans kaum noch erwarten können. Neben aktueller Hard- und Software soll es dem Nutzer aber auch besondere Features bieten, so wie wir es von HTC auch gewohnt sind. Letztes Jahr setzte HTC den Fokus auf die “Amazing Camera” und auf den “Authentic Sound” und ich bin mir sicher, dass die Kamera des M7 ebenfalls herausragend sein wird. Und so heißt es auch im allerneusten M7-Gerücht, dass das Smartphone mit einer 4,3-Ultrapixel-Kamera daher kommen wird. Doch was können wir uns unter dem Wort Ultrapixel genau vorstellen?

Ultrapixel bedeutet nicht, dass Fotos mit mehr Pixeln aufgenommen werden. Ultrapixel deutet lediglich auf eine spezielle Sensor-Technologie hin. So besteht der Sensor der Kamera aus drei Schichten mit je 4,3 Megapixeln. Jede Schicht konzentriert sich auf ein Farbspektrum (Rot, Grün, Blau). Anschließend werden die Daten der drei Schichten zu einem Bild zusammengefügt. Dabei entsteht kein 12,9-Megapixel-Bild (3 x 4,3MP), sondern ein 4,3-Megapixel-Bild. Dieses Bild bietet uns dann aber eine bessere Farbwiedergabe, ist schärfer und sieht insgesamt einfach besser aus.

Im offiziellen HTC Blog gibt es übrigens noch einen aktuellen Artikel, der die Geschichte der Fotografie erzählt. Am Ende dieses Artikels sehen wir folgenden Teil einer Infografik:

HTC im Jahr 2013

Ob HTC mit dem M7 und der Ultrapixel-Technologie in Sache Bildqualität auch mit Nokias PureView-Technologie konkurrieren kann, werden wir im Verlauf des Jahres noch herausfinden. Mich würde es aber interessieren, was ihr von der Ultrapixel-Technologie haltet.

Quelle: Pocket-Lint via WinFuture

Tags: , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • http://twitter.com/Noschiii Scene Wolf

    Das waere sehr nice .

  • Cengiz

    Da die derzeitigen Fernseher nur 2MP Bildauflösung haben ist eine 4MP Kamera optimal. 2MP für das Stanadatbild und 2MP reserve zum Zoomen. Was bringt eine 12MP kamera ohne optischen Zoom wenn man nach der vierfachen Vergrõßerung nichts mehr erkennt. Da würde HTC einen Schritt in die richtige Richtung machen.
    Ist meine Meinung

  • miweru

    Hervorragend :)
    Wenn die Pixel vergleichbar lichtempfindlich sind, kann jeder Pixel 3 mal so groß sein und die Bilder dürften zudem eine Hervorragende Bildqualität haben. Das kann schon mit Nokia konkurrieren, da man dann auch kein Mega breites Smartphone dafür hat.
    Allerdings bin ich mir etwas unsicher, warum die Konkurrenz das dann noch nicht gemacht hat. Bei Digis gab es, soweit ich weiß schon manche, nicht sehr erfolgreiche Versuche mit solchen Sensoren.

    • Robert M.

      Bei den anderen Herstellern geht es eben nicht um echte Qualität, sondern nur um hohe Pixel-Angaben für die Werbung, und das möglichst günstig.

      • miweru

        Das Stimmt, aber HTC lässt sich auch von großen Werbeausdrücken mitreisen, der Name des Sensors sagt alles.

  • http://www.facebook.com/people/Stephan-Fiedler/100001081560017 Stephan Fiedler

    Soweit ich das weiß ist das nicht ganz richtig, dass das geschossene Bild dann 4,3 MP groß ist…Aus den 3 Sensoren wird ein größeres Bild errechnet…und ich meine wenn man den bei Ultrapixeln benutzten 4,3 MP Foveon Sensor benutzt, dann ist das geschossene Bild etwa 10,5 Megapixel groß, verglichen mit einem herkömmlichen Bayer Sensor wie ihn alle anderen benutzen…aber was genaueres wird erst am 19. Februar gesagt werden
    VG Stephan

    • miweru

      Konkreter gesagt, der 10,5 Megapixel Sensor hat eigentlich nur 4,3 Megapixel echte Pixel.

  • http://twitter.com/HoodBoyNO1 Hood-BoyNO1

    wofür “ultra”? ich verstehe darunter eine 4

Partner von mokono