HTC One (M8) im Teardown von iFixit

Von: Jonas / Am: / In: HTC One M8, News

HTC One M8 im Teardown

Fast schon obligatorisch gilt der Teardown von iFixit nach der Präsentation eines neuen Smartphones. Diesmal war das HTC One (M8) an der Reihe, das hinsichtlich der Reparaturfähigkeit das schwere Erbe des Vorgängers M7 antreten muss. Doch wie schlägt sich das neue Flaggschiffgerät?

Heutige Smartphones sind hochkomplexe elektronische Alleskönner. Kompakte Maße kommen oft nur auf Kosten der schlechten Reparaturfähigkeit zustande. So auch beim HTC One (M7). Im letzten Jahr entbrannte förmlich eine Debatte, ob die Hersteller nicht doch gut daran täten, reparaturfreundliche Geräte zu konstruieren.

HTC One (M8) Teardown der Kamera

Mit dem neuen HTC One* (M8) verbessern die Taiwaner vor allem eines: das Unibody-Aluminium-Design. Doch wie die Kollegen von iFixit herausgefunden haben, ist die Reparaturfähigkeit weiterhin recht eingeschränkt. Magere 2 von 10 Punkten erreicht das hochgelobte High-End-Gerät. Trotzdem gibt es nicht nur Negatives. Durch das schüsselartige Aluminiumgehäuse lässt sich das Smartphone deutlich besser öffnen als noch das verklebte “Sandwich-Unibody” aus Aluminium, Kunststoff und wiederum Aluminium.

Im Inneren nutzte HTC allerdings noch mehr Klebstoff als noch beim Vorgänger. So muss unter anderem das komplette Mainboard entfernt werden um an den Akku zu gelangen. Dieser soll dann wiederum sehr gut mit der Display-Komponente verbunden sein. Inwieweit dieser Schritt fortschrittlich ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Hinsichtlich des anfallenden Elektromülls wäre mir eine bessere Reparaturfähigkeit deutlich wichtiger als noch mehr Power auf noch weniger Platz zu packen.

Wie wichtig ist euch die Reparaturfähigkeit eures Smartphones?

Quelle: iFixit via Mobile Geeks

*Partnerlink

Tags: , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Pucksen

    tja das ist eben ein reines wegwerfprodukt, nach ein paar jahren, wenn er akku mal stark nachlässt.
    kann mich noch erinnern wie die ganzen htc`ler gegen apple geschimpft haben, weil man da den akku ja nicht wechseln könnte.
    also ich wechsel einen iphone akku in 5 minuten.

    • http://jonas-haller.de/ Jonas

      Ja, leider. Echt traurige Entwicklung. Aber so ist das eben: Neue Akkus bringen keinen Umsatz…