HTC One M9: Performance-Schub dank Marshmallow-Update

Von: Jonas / Am: / In: HTC One M9, News

HTC One M9 Flache Frontansicht

Seit einigen Tagen rollt HTC die neue Android-Version 6.0 “Marshmallow” auf seine Premium-Smartphones aus. Neben den üblichen Bugfixes und Funktionserweiterungen haben die Taiwaner dem One M9 einen deutlichen Performance-Zuwachs spendiert. Im Gespräch mit “Inside Handy” erklärte Product Director Fabian Nappenbach die Gründe des neuen AnTuTu-Bestwerts.

Im letzten Jahr musste HTC eine Menge Kritik an der Leistungsfähigkeit des One M9 einstecken. Der verbaute Snapdragon 810 von QUALCOMM glänzte eher durch eine hervorragente Heiz- als durch Leistungsfähigkeit. Doch die Software-Ingenieure ließen sich nicht entmutigen und entwickelten in den letzten Monaten das wohl bestabgestimmteste Betriebssystem. Bei ersten Benchmarktests erreichte das High-End-Telefon eine um die Hälfte gesteigerte Punktzahl. Knapp 110.000 Punkte sind es nun gegenüber 79.000 mit Android 5.1.

HTC One M9 AnTuTu Android Marshmallow

Neben der neuen Google-Software gäbe es etliche Gründe für den Performanceschub, so Nappenbach. Zwar würde Marshmallow schon von Haus aus deutlich besser mit den CPU-Treibern von Qualcomm harmonieren, allerdings hätten auch die HTC-Verantwortlichen ganze Arbeit geleistet und holen dank Kernel- und anderweitigen Anpassungen deutlich mehr aus dem 2015er Modell heraus.

Doch auch der neu entwickelte AnTuTu 6.0 Benchmark tut sein übriges. In der vorangegangenen Version 5.1 hätte die Anwendung aktuelle Hardware unterfordert und neue Technologien außen vor gelassen. “Alte Benchmarks sind nicht in der Lage, Highend-Hardware richtig zu bewerten, da sie nicht anspruchsvoll genug sind.”, so Fabian Nappenbach. So sind bzw. waren alle aktuellen Smartphones durch das 60-fps-Limit quasi gleich schnell, obwohl sie deutlich mehr konnten. Auch die 64-Bit-Technologie wird mit AnTuTu 6.0 besser berücksichtigt und ausgenutzt. Nicht zuletzt bringen neue OpenGL-Libraries einen Punktezuwachs.

Aktuell ist das Flaggschiff aus dem letzten Jahr bei Amazon ab 450 Euro* verfügbar. Wer also ein potentes Smartphone mit perfekt harmonierender und nicht allzu überladener Software sucht, dürfte derzeit mit dem One M9 einen guten Fang machen. Alle anderen sollten warten bis HTC das 2016er One vorstellt und anschließend das Vorgängermodell preiswerter anbietet.

Habt ihr euer One M9 schon mit Marshmallow “gebenchmarkt”? Arbeitet euer Telefon einwandfrei mit der neuen Software?

Quelle: Inside Handy; Vielen Dank an @Klappermaster für die Screenshots!

*Partnerlink

Tags: , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Oldman

    wenn es denn mal endlich kommen würde …..

  • Hoppla

    111477, WLAN und Internet aus, am Ladegerät angeschlossen. Bin gespannt was Samsung leistet…

  • HTC Follower

    also ich habe kaum was von dem Leistungsschub gespürt.