HTC One Testbericht: Mit Vollgas durch die vierte Galaxie

Von: Robert / Am: / In: HTC One, Testberichte

HTC One Testbericht

Da ist er endlich, unser HTC One Testbericht. Eigentlich wollte ich damit viel früher fertig sein, doch aus verschiedenen technischen und weniger technischen Gründen, hatte es bisher nicht geklappt. Dafür möchte ich mich bei euch natürlich entschuldigen und hoffe, dass euch der Test trotzdem gefallen wird.

HTC hat mir das One gegen Mitte März zugeschickt. Wenn wir eine kurze Austausch-Phase abziehen, kommen wir auf eine Testphase von ca. zwei Monaten. In dieser Zeit war das One mein täglicher Begleiter und hat komplett man “altes” One X abgelöst. Deshalb kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass ich mir für den Test ausreichend Zeit genommen habe. Und nachdem ich das gute Stück auf Herz und Nieren getestet habe, möchte ich dem Warten ein Ende bereiten und euch den Testbericht präsentieren.

HTC One Video Review

Bevor ihr euch den langen Text durchlest, solltet ihr euch noch unser Video Review anschauen, denn hier könnt ihr euch das ganze in Bewegtbild anschauen und unter anderem auch hören, wie gut BoomSound wirklich ist:

Hardware

Lieferumfang

Was befindet sich in der zu 98% recycelbaren HTC-Verpackung? Zuerst natürlich das Smartphone selbst. Im Vergleich zu früheren HTC Smartphones hat sich zwar die Optik der Verpackung leicht verändert, doch der Inhalt bleibt der gleiche. Dort befinden sich lediglich ein Ladegerät, ein microUSB-Kabel, ein In-Ear Headset und ein paar Handbücher. Nicht mehr und nicht weniger.

Design

Beim One hat HTC sich designtechnisch wirklich viel Mühe gegeben. Es heißt, dass der Hersteller nur für die Entwicklung des Gehäuses ganze 18 Monate gebraucht hat. Was ist dabei rausgekommen? Ein wirklich tolles Smartphone, welches einfach nur wunderschön ist. Ich habe bisher kein schöneres Smartphone gesehen. Als ich das neue One zum ersten Mal gesehen hatte, dachte ich mir einfach nur, dass mein damaliges One X einfach nur alt aussieht. Neben dem One sehen aber fast alle Smartphones “alt” aus.

HTC One Testbericht

“Wir sagen tschüss zu Plastik” — das war der Slogan, der mir beim Briefing des One aufgefallen war. Die Rückseite besteht fast komplett aus Aluminium. Dort entdecken wir auch die Hauptkamera, den LED-Blitz, das HTC- und das Beats Audio-Logo. Darüber hinaus gibt es auf der Rückseite noch dünne Kunststoff-Streifen, hinter denen sich wichtige Antennen befinden. Im Gegensatz zu älteren HTC Smartphones, steht die Kamera beim One nicht raus. Somit ist das Design der Rückseite wirklich stimmig und sieht wirklich edel aus. Die Rückseite ist außerdem noch leicht abgerundet, wodurch das Telefon deutlich dünner aussieht, als es tatsächlich ist.

HTC One Testbericht

Auf der Vorderseite finden sich das große Display und die beiden Aluminium-Elemente unten und oben. Die Bohrungen für die Lautsprecher sind zwar etwas länger als sonst, passen aber ideal zum Gesamtbild des Telefons. Das HTC Logo wurde diesmal nicht über, sondern unter dem Display — zwischen den beiden berührungsempfindlichen Tasten — angebracht. Diese Design-Änderung finde ich persönlich sehr gut, wobei das Logo viele Nutzer irritiert, da es oft als dritter Button angesehen wird.

HTC One Testbericht HTC One Testbericht

Ich muss schon zugeben, dass das One, welches hier grade auf dem Tisch liegt, mich schon fast dazu nötigt, es in die Hand zu nehmen. Man möchte es einfach ständig in der Hand haben und damit rumspielen!

Verarbeitung und Haptik

Das HTC One* ist 137,4mm hoch, 68,2mm breit und 9,3mm dick. Es wiegt 143 Gramm. Im Vergleich mit dem One X ist es also ca. 3mm höher, 1,7mm schmaler, o,4mm dicker und 13 Gramm schwerer. Für mich persönlich machen die 1,7mm in der Dicke eine ganze Menge aus. Durch die gerundete Rückseite und das etwas schmalere Gehäuse liegt das One deutlich besser in der Hand als das One X. Allerdings muss man sich an das glatte Aluminium gewöhnen, denn vor allem im Vergleich mit dem One X+ rutscht es schneller aus der Hand. Die 3mm mehr an Höhe machen mir persönlich auch nichts aus, denn ich weiß, warum es trotz der gleichen Display-Diagonale größer geworden ist, und zwar wegen den Stereo-Frontlautsprechern.

HTC One Testbericht

Bisher war ich der Meinung, dass HTCs Windows Phone Smartphones in den meisten Fällen besser verarbeitet waren als die Android Smartphones. Doch als ich in Las Vegas die CES 2013 besucht hatte und dort zum ersten Mal das Droid DNA aka Butterfly in die Hände nahm, änderte sich meine Meinung schlagartig. Das Droid DNA war einfach perfekt verarbeitet. Und auch beim One hat HTC hervorragende Arbeit geleistet. Die Übergänge zwischen Aluminium, Kunststoff und Display sind einfach perfekt realisiert. Spaltmaßen? Gibt es hier nicht, zumindest bei den finalen Geräten. Man kann wirklich sagen, dass man mit dem One ein Premium-Produkt erhält.

HTC One Testbericht

Leider gibt es an der Konstruktion des One auch eine negative Seite. Und zwar haben die Jungs von ifixit.com das gute Stück auseinandergenommen und sich das Innere angeschaut. Dabei sind die Kollegen zu dem Schluss gekommen, dass das One nur sehr schwer zu reparieren ist. Während der Garantiezeit wird es die meisten von euch sowieso nicht interessieren, doch sollte man dies auf jeden Fall bedenken.

Technische Spezifikationen

Technisch bewegt sich das HTC One auf der Höhe der Zeit. Zurzeit gibt es kein Smartphone, welches dem One hardwaretechnisch überlegen ist. Leider ist die Software aber noch nicht auf dem aktuellsten Stand. Ein Update auf Android 4.2.2 Jelly Bean steht aber schon kurz vor dem Rollout.

  • Android 4.1.2 Jelly Bean mit HTC Sense 5.0 und HTC BlinkFeed
  • Qualcomm Snapdragon 600 MSM8960 Quad-Core Prozessor mit 1,7GHz pro Kern
  • Qualcomm Adreno 320 GPU
  • 2GB an DDR2 Arbeitsspeicher
  • 32GB an internem Speicher, kein microSD-Slot
  • 4,7 Zoll großes Super LCD3 Full HD-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und einer Pixeldichte von 468ppi
  • 4-Megapixel-Hauptkamera mit Ultrapixel-Technologie, einem optischen Bildstabilisator, f/2.0-Blende, 28mm-Weitwinkel-Objektiv, einem neuen BSI-Sensor mit Ultrapixel-Technologie, der 300% mehr Licht einfangen kann, und HTC ImageChip 2
  • 2,1-Megapixel-Frontkamera mit 1080p-Videoaufnahme, 88°-Aufnahmewinkel und Bildstabilisator
  • NFC, Bluetooth 4.0, GPS, GLONASS, digitaler Kompass, DLNA, MHL
  • WLAN 802.11 a/ac/b/g/n, HSPA+ und LTE
  • Gyro-Sensor, Beschleunigungssensor, Näherungssensor, Umgebungslichtsensor
  • 2300-mAh-Akku, fest verbaut
  • Farben: Silber-Weiß und Schwarz

HTC One bestellen:
Schwarz: Amazon* | getgoods* | Notebooksbilliger* | Cyberport* | Vodafone*
Silber: Amazon* | getgoods* | Notebooksbilliger* | Cyberport* | Vodafone* | o2* | Base*

Performance

Was die Performance angeht, kann dem HTC One zurzeit ebenfalls kein Smartphone das Wasser reichen. Es ist unglaublich schnell und arbeitet absolut flüssig. Laggs oder Ruckler gab es bisher noch nicht und ich bin fest davon überzeugt, dass es sich auch nicht ändern wird. Der QUALCOMM Snapdragon 600 Quad-Core Prozessor ist auf maximal 1,7GHz getaktet und liefert eine sehr gute Performance ab. Ich habe das One übrigens fast immer im Energiesparmodus, in dem die CPU auf 1,3GHz pro Kern runtergetaktet wird und die Leistung reicht immer noch aus. Im Alltag merkt man einfach keinen Unterschied.

Doch wie schlägt sich das One durch die wichtigsten Benchmark-Tests? Im folgenden Video mache ich einen kurzen Benchmark-Vergleich zwischen dem One und dem bisherigen Top-Modell One X+:

Hier sind die Ergebnisse (Ergebnis des One X+ befindet sich in der Klammer):

  • CF-Bench: 26.785 (14.713)
  • AnTuTu: 23.480 (13.915)
  • Quadrant: 12.128 (7.447)
  • Nenamark2: 61,3 FPS (57,2 FPS)
  • Vellamo: 2.449 (1.964)

Und hier sind die Ergebnisse nochmal als Screenshots:

Display

Wie ihr den Spezifikationen bereits entnehmen konntet, besitzt das HTC One ein 4,7 Zoll großes Super LCD3 Full HD-Display. Wie der Name schon sagt, löst das Display mit 1920 x 1080 Pixeln auf. Im Vergleich mit dem besten Display des Jahres 2012 — Super LCD2 im One X — hat sich HTC bei diesem Bildschirm noch mal selbst übertroffen. Die Taiwaner stellen die Displays zwar nicht selbst her, haben bei der Entwicklung der Panels Mitspracherecht. Im One sollen drei verschiede Display zum Einsatz kommen. Eins von Sharp und zwei verschiedene von JDI mit Treibern von Samsung, weshalb einige denken, dass es Samsung-Displays sind. Bisher wurden aber nur Geräte mit dem besseren JDI-Display gesichtet. Mir sind noch keine Exemplare bekannt, die mit einem Sharp-Display oder mit dem schlechteren JDI-Panel ausgestattet sind.

HTC One Testbericht

Der Bildschirm des One ist überragend. Bei mir war das Liebe auf den ersten Blick. Es ist sehr hell, hat einen sehr guten Weißwert und überzeugt mit echten, natürlichen und brillanten Farben und einem sehr guten Blinkwinkel. Außerdem die Auflösung höher als das menschliche Auge es braucht. Die Pixeldichte liegt bei 468ppi und damit ist es das schärfste Display, das bisher in einem Smartphone verbaut worden ist. Ich denke, dass man wirklich sagen kann, dass es sich hierbei um das absolut beste Smartphone-Display handelt, das wir bisher gesehen haben.

HTC One Testbericht

Die meiste Zeit habe ich die Display-Helligkeit auf “automatisch” eingestellt. Im Außeneinsatz wird die Helligkeit logischerweise hochgeregelt. Leider ist es dann aber doch einen Tick zu dunkel. Ich kann das Smartphone dann zwar immer noch recht gut bedienen, doch es wäre noch etwas besser, wenn man das Display noch etwas heller einstellen könnte. Dies ist aber nur bei direkter Sonneneinstrahlung nötig. Bei normalen Lichtverhältnissen und vor allem im Innenbereich überzeugt das Display in allen Bereichen.

Konnektivität und Gesprächsqualität

Hier sprechen wir über ein sehr sensibles Thema, welches bei Smartphones oft vernachlässigt wird. Ich habe schon oft davon gehört, dass absolute High-End-Smartphones einen sehr schlechten Empfang hatten. Auch ist die Gesprächsqualität oft bescheiden. Die Hersteller packen alle möglichen Features rein, vergessen aber das wichtigste Feature eines Mobiltelefons zu verbessern: das Telefonieren. Auch HTCs Smartphones waren davon betroffen. So hatte das One X mit schlechtem WLAN-Empfang zu kämpfen und auch andere HTC Smartphones — vor allem mit Aluminium Unibody Gehäuse — waren oft keine Spitzenreiter, was Empfang und Gesprächsqualität angeht.

HTC One Testbericht

Viele Nutzer bevorzugen unter anderem aus diesem Grund Smartphones mit Kunststoff-Gehäuse. Die Antennen können dann einfach besser funken. Auch ich war aus diesem Grund etwas skeptisch und hatte mich gefragt, wie das One in dieser Kategorie wohl abschneiden würde. Ich hatte es mit einem One X und einem One X+ verglichen und muss sagen, dass es die beiden Polycarbonat-Phones geschlagen hat. Der WLAN-Empfang war oft deutlich besser, der Mobilfunk-Empfang stabiler und auch die gesamte Funk-Leistung war einfach überzeugender.

Die größte Stärke des neuen One in diesem Bereich ist aber die wichtigste Kategorie, und zwar die Gesprächsqualität. Das Telefon ist mit Dual-Membran-Mikrofonen ausgestattet, die störende Geräusche besonders gut ausblenden können. Befand ich mich beispielsweise in lauter Umgebung, konnten meine Gesprächspartner oft nichts oder nur sehr wenig davon hören. Und auch die Ohrmuschel des One leistete gute Arbeit, sodass ich ebenfalls alles klar und deutlich hören konnte. Ich finde es sehr gut, dass HTC sich auch auf diesem Gebiet viel Mühe gegeben hat.

HTC One Testbericht

Ansonsten kommt das One mit LTE, HSPA+, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, NFC, GPS, GLONASS, DLNA und MHL (HDMI über microUSB) daher. Es sind also alle wichtigen Anschlüsse und Verbindungsstandards mit an Bord. Zusätzlich verbaut HTC noch einen Infrarot Port, der das Telefon in eine Fernbedienung verwandelt. Das ist zwar kein absolutes Must-have-Feature, aber auf jeden Fall nice-to-have!

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist ein weiteres Thema, welches die Smartphone-Welt seit Jahren bewegt. Die Geräte werden größer, erhalten größere Displays, schnellere und leistungsstärkere Prozessoren, doch die Akkus wachsen nur sehr langsam. Ich kann mich noch sehr gut an die Zeit erinnern, als mein Nokia 6230 eine ganze Woche lang nicht aufgeladen werden musste. Das waren noch Zeiten! Heutzutage muss man sein Smartphone bei normaler Nutzung jeden Tag aufladen. Bei intensiver Nutzung muss das Teil oft schon nachmittags oder abends an die Steckdose.

Doch wie sieht es damit beim HTC One aus? Als bekannt wurde, dass es mit einem fest verbauten 2300-mAh-Akku ausgestattet sein wird, waren viele potenzielle Käufer enttäuscht. Ich muss zugeben, dass ich mir einen stärkeren Akku gewünscht hatte. Doch wurde ich enttäuscht? Nein, ich wurde positiv überrascht. Und ich denke, dass die meisten Besitzer eines One ebenfalls positiv überrascht wurden.

Bevor ich euch sage, wie gut oder wie schlecht die Akkuleistung des One ist, erzähle ich euch etwas zu meinem Nutzungsverhalten. Auf meinem One habe ich natürlich ein Google-Konto mit Gmail, zwei Kalendern und Google+ mit automatischem Foto-Upload eingerichtet, welches sich ständig synchronisiert. Hinzu kommen noch Dropbox mit automatischem Foto-Upload, Evernote, drei Twitter-Accounts, ein Facebook Account, Wetter und WhatsApp. Diese Dienste werden ständig aktualisiert und saugen am Akku. Darüber hinaus sind noch vier Imap-Konten eingerichtet, von denen zwei alle 15 Minuten und zwei alle 30 Minuten aktualisiert werden. Der Energiesparmodus ist dauerhaft aktiviert, wodurch unter anderem die CPU runtergetaktet wird.

HTC One Testbericht

Die Display-On-Zeit beträgt bei mir täglich zwischen 3 und 5 Stunden. Dabei erhalte ich ca. 100 und schreibe selbst ca. 20 bis 30 WhatsApp-Nachrichten, schaue mehrmals am Tag bei Facebook und Twitter vorbei, scrolle regelmäßig durch den BlinkFeed-Stream, mache 3-5 Anrufe, schreibe manchmal auch eine oder zwei SMS, surfe ca. eine Stunde lang im Internet und schaue mich ab und zu ein paar Videos auf YouTube an. Täglich trudeln 50 bis 100 Mails ein, von denen ich einige auch beantworte. Kommuniziert wird außerdem noch über Google Talk/Hangouts und über den Facebook Messenger, und zwar recht viel. Wenn mir langweilig ist, wird auch mal ein Spiel gespielt. Interessante Momente werden natürlich auf Foto oder Video festgehalten, da gibt es aber keine Regelmäßigkeit, es gibt Tage, da nutze ich die Kamera überhaupt nicht. Insgesamt würde ich selbst behaupten, dass ich ein normaler Nutzer bin, also kein Heavy-User.

Der Akku des HTC One sorgt dafür, dass ich mit diesem Nutzungsverhalten niemals daran denken muss, dass ich mit dem Akku nicht über den Tag kommen könnte. Für einen ganzen Tag reichte der Akku bisher immer aus, sogar dann, wenn ich es intensiver genutzt habe. Die beste Leistung, die ich bisher erreichen konnte, waren 2 Tage und 5 Stunden. Ich gehe davon aus, dass ich es in dieser Zeit nicht allzu intensiv genutzt hatte. Nichtsdestotrotz hält es immer zwischen 1,5 und 2 Tagen durch. Die Akkuanzeige ist abends nur sehr selten schon gelb. In der Regel muss mein One jeden zweiten Abend an die Steckdose. Davon konnte ich mit meinem One X nur träumen. Mit dem neuen One habe ich endlich ein Telefon, welches mich auch an einem intensiven Messe-Tag auf dem MWC oder auf der IFA nicht im Stich lassen wird. Ich bin wirklich zufrieden und mich persönlich stört es auch nicht, dass der Akku fest verbaut ist, denn auf Reisen habe ich immer zwei Akkupacks dabei, eins mit 4000 und eins mit 2000 mAh.

HTC One bestellen:
Schwarz: Amazon* | getgoods* | Notebooksbilliger* | Cyberport* | Vodafone*
Silber: Amazon* | getgoods* | Notebooksbilliger* | Cyberport* | Vodafone* | o2* | Base*

HTC BoomSound

Ein weiteres Motto des HTC One lautet wie folgt: Wir sagen tschüss zu Klingelton-Lautsprechern. Weg mit den leisen und schlechten Lautsprechern, die die meisten Smartphones besitzen. HTC BoomSound muss her! Das One ist das erste Smartphone, welches mit zwei Stereo-Frontlautsprechern daher kommt. Diese sind größer als herkömmliche Lautsprecher, besitzen einen eigenen speziellen Verstärker und befinden sich auch noch auf der Vorderseite. In Kombination mit Beats Audio bietet BoomSound dem Nutzer ein einmaliges Sound-Erlebnis auf dem Smartphone.

HTC One Testbericht

Ich weiß, ich höre mich wie ein Fanboy an, aber BoomSound sorgte bisher immer für einen WOW!!!!11111einself-Effekt. Besitzer eines iPhone 4S/5, eines Samsung Galaxy S3, eines Nokia Lumia 920, eines Sony Xperia Z, eines HTC One X hatten immer eine Gemeinsamkeit: Sie alle waren auf meine BoomSound-Lautsprecher neidisch. Sowohl die Lautstärke als auch die Qualität der Lautsprecher können voll überzeugen. Im Vergleich mit anderen Smartphones hat das One einfach mehr Volumen, mehr Bass, mehr Sound eben. Es ist sogar deutlich lauter als mein Notebook. In Kombination mit dem 1080p-Display wird das One zum richtig guten mobilen Kino. Das wirkt sich aber auch auf den Klingelton und auf den Wecker aus. Verschlafen ist mit dem One schon ein Kunststück und verpasste Anrufe sollte es eigentlich nicht mehr geben. Im Video Review, welches ihr am Anfang des Testberichts sehen könnt, demonstriere ich euch die BoomSound-Qualität im Vergleich mit dem One X+.

HTC One Testbericht

Leider hat die ganze Geschichte aber auch einen Nachteil. Und zwar ist die leiseste Einstellung immer noch zu laut. Das merkt man vor allem dann, wenn man im Bett noch mal eben ein Video anschauen möchte und die Lautstärke ganz runter regelt, damit man niemanden aufweckt. Doch die Lautsprecher sind dann immer noch zu laut, leider. Eine weitere Zwischenstufe wäre auf jeden Fall sehr vorteilhaft.

HTC One Testbericht

HTC Ultrapixel Kamera

HTC One Ultrapixel-Technologie

Wir sagen tschüss zum Megapixel-Krieg — so oder so ähnlich stellte HTC mir die Ultrapixel-Kamera des HTC One vor. HTC ist im Gegensatz zu den restlichen Herstellern einen ganz neuen Weg gegangen. Die meisten stiegen dieses Jahr von 8 auf 13 Megapixel um, HTC jedoch von 8 auf 4. Die Ultrapixel-Kamera hat also einen 4-Megapixel-Sensor. Für bessere Bildqualität soll auch der neue HTC ImageChip 2 sorgen, der für die Verarbeitung der Aufnahmen zuständig ist.

HTC One Ultrapixel-Technologie

Die Größe des Sensors ist gleich geblieben, die Anzahl der Pixel hat sich aber verringert, wodurch die einzelnen Pixel größer werden konnten.  In Verbindung mit der f/2.0-Blende, die ohnehin schon lichtempfindlicher ist, kann der Sensor bis zu 300% mehr Licht einfangen. Das sorgt vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen für bessere Fotos und Videos.

HTC One Ultrapixel-Technologie

HTC One Ultrapixel-Technologie

Doch die Kamera weiß nicht nur in Dunkelheit zu überzeugen. Auch bei gutem Tageslicht könnt ihr mit dem One richtig tolle Bilder und Videos aufzeichnen. Vor allem Makro-Aufnahmen sehen sehr gut aus. Landschaftsaufnahmen mit Objekten, die weiter entfernt sind, werden dagegen nicht ganz so gut. Die Qualität der Bilder stimmt zwar auch hier, doch kann man in 4 Megapixel halt nicht unendlich reinzoomen. Fotografieren wir beispielsweise ein Straßenschild, welches weit entfernt steht, kann man den Inhalt des Schildes auf dem Foto eventuell nicht erkennen. Hier wären mehr Megapixel natürlich wünschenswert. In den meisten Fällen will man mit einem Smartphone aber keine Landschaftsaufnahmen machen, oder etwa doch?

Mir persönlich hat bei der One-Kamera auch das 28mm-Weitwinkel-Objektiv in Verbindung mit dem 16:9-Format der Fotos sehr gut gefallen. Obwohl die Fotos insgesamt nicht wirklich groß sind, passt mehr Inhalt rein. Für ein Gruppenfoto muss man also nicht unbedingt weit zurückgehen.

HTC One Ultrapixel-Technologie

Neben der neuen Ultrapixel-Technologie glänzt beim One auch der optische Bildstabilisator (OIS). Es ist bisher das einzige Android OS-Smartphone, das einen optischen Bildstabilisator besitzt. Ansonsten gibt es nur noch das Nokia Lumia 920. Man mag ihn eventuell unterschätzen, doch wenn man zwei Videoaufnahmen mit und ohne OIS miteinander vergleicht, stechen die Unterschiede einem sofort ins Auge. Um es euch demonstrieren zu können, habe ich den Stabilisator auf die Probe gestellt und mit dem Samsung Galaxy S4 verglichen.

HTC One vs. Samsung Galaxy S4: Bildstabilisator im Vergleich

Da ich mich mit Kamera-Technologien aber nicht wirklich gut auskenne, möchte ich zur Praxis übergehen. Ich bin mit dem One einfach mal ins Freie gegangen und habe ein paar Aufnahmen gemacht. Die Ergebnisse möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Einen direkten Vergleich mit der Kamera des Samsung Galaxy S4, könnt ihr euch übrigens auf AndroidInside.de anschauen. Fangen wir nun aber direkt mit den Videos an und machen dann mit den Fotos weiter.

HTC One Testvideo mit Auto-Modus

HTC One Testvideo mit Nachtmodus

Hier müsst ihr bedenken, dass der Nachtmodus mit nur 7 FPS aufnimmt. Das bedeutet, dass das Video stark ruckelt. Mit dem nächsten Software-Update soll das aber wieder gefixt werden.

HTC One vs. HTC One X+: Testfotos

An dieser Stelle zeige ich euch ein paar direkte Vergleiche zwischen dem neuen HTC One und dem “alten” HTC One X+. Die Fotos sind richtig beschriftet, sodass ihr genau sehen könnt, bei welchen Lichtverhältnissen und in welchem Foto-Modus die Aufnahmen entstanden sind. Links seht ihr immer das One und rechts das One X+.

Achtet dabei vor allem auf die Farben, die Schärfe und die Details. Meiner Meinung nach hat das One nicht nur bei den Nachtaufnahmen die Nase vorn, sondern einfach bei jedem einzelnen Foto. Oder seid ihr hier anderer Meinung?

HTC One Testfoto: Gute Lichtverhältnisse HTC One X+ Testfoto: Gute Lichtverhältnisse

HTC One Testfoto: Gute Lichtverhältnisse, HDR HTC One X+ Testfoto: Gute Lichtverhältnisse, HDR

HTC One Testfoto: Gute Lichtverhältnisse, Nahaufnahme HTC One X+ Testfoto: Gute Lichtverhältnisse

HTC One Testfoto: Gute Lichtverhältnisse, Makro HTC One X+ Testfoto: Gute Lichtverhältnisse, Makro

HTC One Testfoto: Nachtaufnahme mit Nachtmodus HTC One X+ Testfoto: Nachtmodus

HTC One Testfoto: Nachtaufnahme mit Nachtmodus HTC One X+ Testfoto: Nachtmodus

HTC One Testfoto: Nachtaufnahme mit Nachtmodus HTC One X+ Testfoto: Nachtmodus

HTC One Testfoto: Fotozelt, voll ausgeleuchtet HTC One X+ Testfoto: Fotozelt, voll ausgeleuchtet

HTC One Testfoto: Fotozelt, voll ausgeleuchtet HTC One X+ Testfoto: Fotozelt, voll ausgeleuchtet

HTC One Testfotos

Und hier habe ich einfach mal alle Fotos für euch, die ich mit dem HTC One geschossen habe. Dabei handelt es sich immer um unveränderte Original-Fotos in voller Größe:

Frontkamera

Bei der Frontkamera möchte HTC natürlich auch nichts falsch machen. Diese kommt im Alltag nämlich wirklich oft zum Einsatz, auch wenn man es nicht glauben mag. Sei es für die Videotelefonie oder aber auch für eine schnelle Profilbild-Änderung auf Facebook. Die Qualität muss dabei auf jeden Fall stimmen und so kommt beim One eine 2-Megapixel-Frontkamera mit 1080p-Videoaufnahme, Bildstabilisator und 88°-Weitwinkel-Aufnahme zum Einsatz. Und mit dieser Frontcam kann zurzeit wohl keine andere mithalten. Um euch davon zu überzeugen, habe ich hier zwei Vergleichsfotos, die bei gleichen Bedingungen aufgenommen wurden — links das One und rechts das One X+:

HTC One Testfoto: Gute Lichtverhältnisse, Frontkamera HTC One X+ Testfoto: Gute Lichtverhältnisse, Frontkamera

Software

Das HTC One wird zurzeit noch mit Android 4.1.2 Jelly Bean und HTC Sense 5.0 ausgeliefert. HTC arbeitet auch schon an einem Update auf Android 4.2.2, welches anscheinend aber noch nicht fertig ist, denn ausgeliefert wurde es bisher noch nicht. Ich hoffe, dass die neuste Android OS-Version so schnell wie möglich nachgeliefert wird. Ansonsten wird Sense 5.0 vor allem vom neuen HTC BlinkFeed dominiert. Diesen und auch andere Software-Features werde ich euch nun aber etwas genauer vorstellen.

HTC One bestellen:
Schwarz: Amazon* | getgoods* | Notebooksbilliger* | Cyberport* | Vodafone*
Silber: Amazon* | getgoods* | Notebooksbilliger* | Cyberport* | Vodafone* | o2* | Base*

HTC Sense 5.0

Als die ersten Sense 5.0-Leaks auftauchten, dachte ich persönlich, dass ich mich an die neue Oberfläche etwas länger gewöhnen müsste. Doch das war nicht der Fall. Sense bleibt eben Sense, auch wenn HTC einige Bereiche der Oberfläche verändert hat. HTC bleibt der eigenen Linie treu und vereinfacht die UI erneut. Unnötige Effekte und Spielereien wurden wieder entfernt und die Symbole und Icons durch schönere ersetzt. Das Gesamtbild von HTC Sense ist nun sehr schlicht und clean. Das gefällt mir ein ganzes Stück besser als Sense 4+.

HTC Sense 5.0

Der Grundaufbau ist aber immer noch der gleiche. HTC hat Sense nicht revolutioniert. Es wurden sinnvolle Erweiterungen gemacht und unnötige Features wieder entfernt. Im Großen und Ganzen bin ich mit der “neuen” Oberfläche recht zufrieden. Leider gibt es aber schon einige Dinge, die mich stören. So ist das kleine (4×1) Uhren-Widget nun schwarz und das Kalender-Widget weiß, und da ich beide Widgets im Einsatz habe, sieht das Ganze in Kombination nicht ganz gelungen aus (s.o.). Und da gibt es hin und wieder Kleinigkeiten, bei denen ich mir schon oft denke: Hey HTC, das hättet ihr aber auch besser hinkriegen können.

HTC Sense 5.0

 Zu den Negativ-Beispielen gehört unter anderem auch der neue App Drawer. Dieser wird nun vertikal (nach oben und unten) und nicht mehr horizontal (nach rechts und links) gescrollt. Warum das im Vergleich mit Sense 4+ wieder verändert worden ist, kann und will ich nicht verstehen. Positiv überrascht hat mich der HTC BlinkFeed, dem ich mich als Nächstes widmen werde.

HTC BlinkFeed

HTC hat die anonymen Daten, die der Nutzer via HTC Tell an den Hersteller weitergibt, ausgewertet und etwas über unser Nutzungsverhalten herausgefunden. So verwenden die wenigsten Nutzer mehr als zwei Homescreens. Kaum jemand verwendet Widgets. Wenn Widgets, dann nur Uhr, Wetter und vielleicht noch Kalender. Wenn das Smartphone entsperrt wird, checken viele Nutzer einfach nur ob es etwas Neues bei Facebook und Twitter gibt oder ob neue Nachrichten und Mails eingetrudelt sind. Deshalb hat HTC sich gedacht, dass man den Informationsfluss, denn der Nutzer täglich konsumiert, auch auf einen speziellen Homescreen packen kann. Und so wurde der BlinkFeed geboren.

HTC BlinkFeed

Bei der Einrichtung von HTC BlinkFeed könnt ihr genau auswählen, welche Inhalte euch dort angezeigt werden sollen. Neue Einträge aus Facebook, Twitter und LinkedIn? Kalender-Einträge? TV-Programm-Vorschläge? Oder doch lieber nur News? Ihr könnt alles genau einstellen. BlinkFeed aktualisiert sich entweder automatisch oder ihr übernehmt diesen Job via Wischgeste nach unten selbst. Die neusten Einträge landen dabei ganz oben, ältere werden nach unten verschoben. Das Ganze sieht sehr gut aus und läuft auch sehr flüssig.

Unsere Artikel findet ihr über die News-Kategorie Technik & Wissenschaft => Mobiltelefon. Dort könnt sind auch die Artikel von AndroidInside vertreten.

Ich muss schon sagen, dass HTC BlinkFeed eine tolle “Erfindung” ist. Früher verwendete ich selbst viele verschiedene Widgets für Mails, Twitter, Kontakte usw. Doch aktuell verwende ich lediglich die Widgets für Uhr, Kalender, Musik Player und die Energiesteuerung. Alle anderen Widgets sind für mich persönlich überflüssig. Und nach anfänglicher Skepsis nutze ich HTC BlinkFeed mittlerweile aktiv für Facebook, Twitter und Nachrichten.

HTC Zoe

HTC Zoe ist ein exklusives Kamera-Feature des HTC One. Damit ist es möglich, lebendige Fotos zu schießen. Im Zoe-Modus werden innerhalb von 3 Sekunden mehrere Fotos und ein kurzes Video aufgezeichnet. Anschließend kann man die Fotos zum Entfernen von Objekten auf den Fotos und für andere Foto-Effekte (z.B. Serienaufnahme) verwenden.

HTC Zoe

Darüber hinaus sehen diese interaktiven Fotos gleich viel besser aus, wenn ein kurzes Zoe-Video erstellt wird. In der Galerie (Alben App) werden die Fotos nämlich nach bestimmten Ereignissen sortiert und zu einzelnen Ereignissen zusammengefasst. Jedes Ereignis enthält dann einzelne Fotos und ein 30-Sekunden-Video, welches automatisch und “professionell” geschnitten wird. Darüber hinaus erhält der Clip einen von sechs Effekten in Kombination mit einer Hintergrund-Melodie. Je nach Effekt und Melodie erhält das Video einen ganz anderen Schnitt.

HTC Zoe Highlights

Anschließend kann ein ganzes Ereignis oder einzelne Elemente aus diesem via HTC Zoe Share oder solche Dienste wie Facebook und Twitter geteilt werden. Dabei wird das Paket oder beispielsweise das Zoe-Video auf einen HTC Server hochgeladen und kann dann geteilt werden. Auf dem HTC Server wird es über einen bestimmten Zeitraum “gelagert”.

HTC Zoe Share

Manche von euch werden vielleicht denken, dass das nur eine neue Spielerei ist, doch ich finde HTC Zoe wirklich genial. War man auf einer Party oder einem wichtigen Event und hat dabei viele Fotos und Videos aufgenommen, so kann man mit seinen Freunden ganz einfach eine 30-Sekunden-Video-Zusammenfassung teilen. Dabei muss man wirklich nichts selber machen!

HTC Sense TV

Der Power-Button des HTC One ist gleichzeitig auch ein Infrarot-Sender. Mit der passenden App, die sich einfach nur TV nennt und bereits vorinstalliert ist, könnt ihr euer One in einer Fernbedienung verwandeln. Dabei könnt ihr euren Fernseher, die Kabelbox und auch den AV-Receiever/Verstärker steuern. Bei der Einrichtung gebt ihr nur den Hersteller an und die App lädt aus dem Netz die passenden Codes runter. Danach probiert die App die Codes nacheinander aus und ihr müsst dabei bestätigen, ob der Code gepasst hat oder nicht. ist dies erledigt, könnt ihr eure Home-Hardware steuern.

HTC Sense TV

Die App kann auch für den eigenen TV-Anbieter konfiguriert werden. Dadurch müsst ihr nicht mehr durch die einzelnen Kanäle “zappen”, sondern könnt einfach eine Sendung auswählen und die App wählt automatisch den richtigen Sender aus. Bei mir hat es mit “Telekom Entertain” nicht ganz klappen wollen. In der Liste konnte ich aber auch nur “Deutsche Telekom Germany Digital” auswählen. Entertain gibt es in der Liste leider nicht. Ansonsten funktioniert die App richtig gut und wer von euch wollte den Fernseher in der Kneipe bei einem wichtigen Sportereignis denn noch nicht ausschalten? :-P

HTC Sense TV

Fazit

Ja wie fällt mein Fazit wohl aus? Das HTC One ist eine Wucht. Es ist eine Rakete, und zwar eine wunderschöne aus Aluminium. Es ist ein Meteorit, der die Konkurrenz einfach mal platt macht. Ich bin der Meinung, dass es einfach das beste Smartphone ist, welches ihr euch zurzeit kaufen könnt. Und das sage ich euch nicht einfach so weil ich HTC nur loben möchte. Das HTC One hat durchaus seine Schwächen, denn es ist weder gegen Staub noch gegen Wasser geschützt, man kann auch nicht den Akku austauschen und auch nicht den Speicher erweitern. Falls euch diese drei Punkte aber nicht stören, findet ihr aktuell kein besseres Telefon. Ich habe bereits das Vergnügen, seit  ca. zwei Wochen das Samsung Galaxy S4 für AndroidInside.de zu testen. Bei mir löste das S4 irgendwie keinen WOW- und Haben-wollen-Effekt aus. Das One schon. Direkt beim ersten Anblick. Darauf kommt es für mich an.

HTC One Testbericht

Wenn wir aber von meiner subjektiven Meinung absehen, muss man auch nüchtern betrachtet sagen, dass zurzeit kein anderes Smartphone mehr zu bieten hat als das One. Weder das HTC Butterfly noch das Galaxy S4 oder das Xperia Z von Sony. Alle Smartphones haben ihre Schwächen und Stärken, doch ich finde, dass die Stärken des HTC One gegenüber den Konkurrenten einfach überwiegen. Mehr begeistern könnte mich dieses Jahr wohl nur noch das HTC One mini, aber auch nur weil es kleiner und handlicher sein wird.

Zusammengefasst kann ich euch sagen: Das One bietet dem Android-Nutzer die beste Hardware, die in ein tolles und hochwertiges Gehäuse verpackt wird und tolle Software in Form von Sense 5.0, BlinkFeed und Zoe. Die HTC BoomSound-Lautsprecher bieten euch das beste Sound-Erlebnis, die Ultrapixel-Kamera lässt die Android-Konkurrenz alt aussehen. Was will man also mehr? Ich persönlich will nichts mehr.

HTC One bestellen:
Schwarz: Amazon* | getgoods* | Notebooksbilliger* | Cyberport* | Vodafone*
Silber: Amazon* | getgoods* | Notebooksbilliger* | Cyberport* | Vodafone* | o2* | Base*

Bewertung

Design: 10/10
Verarbeitung: 10/10
Performance: 10/10
Display: 10/10
Kameras: 9,5/10
Gesprächsqualität: 10/10
Akkuleistung: 9/10
Software: 9/10
Gesamt: 77,5/80 = 97%

Leserfragen

Als das HTC One bei mir eingetroffen ist, hatte ich euch die Möglichkeit gegeben, mir direkte Fragen zum Gerät zu stellen. An dieser Stelle möchte ich auf diese Fragen eingehen. Falls eure Frage nicht dabei ist, dann wurde diese entweder von einem anderen User auch gestellt und wurde schon beantwortet oder eure Frage wurde im Testbericht bereits ausführlich behandelt. Oder ich kann eure Frage aber zurzeit noch nicht beantworten.

Frage von cobhc:
Könnt ihr schon was zur Akkulaufzeit sagen ?

Antwort:
Ja, wie du weiter oben sicher gelesen hast, hält der Akku bei normaler bis intensiver Nutzung ca. 1,5 – 2 Tage durch.

Fragen von Kadir Yil:
Ist die Kamera viel besser als die Kamera von HTC One X?
Wie sieht es aus mit der Performance in Spiele , gibt es lags sonstiges z.B bei Need for Speed.
Akkuleistung, Problematisch wie bei dem HTC One X oder ist der Akku dieses mal ausreichend?
Wie sieht es aus mit der Vibration ist sie gleich wie beim One X oder ist sie eher stärker oder schwächer?
Lohnt es sich eurer meinung nach vom One X auf das One umzusteigen?

Antworten:
Besser, aber nicht viiiiiel besser.
Performance ist in Spielen hervorragend, bei der Hardware aber auch keine Überraschung.
Akkuleistung ist völlig ausreichend, nein, ich würde sogar sagen, sehr gut.
Vibration ist meiner Meinung nach stärker.
Das One ist schon besser als das One X, und zwar in allen Bereichen. Ob sich der Umstieg lohnt, musst du selbst entscheiden.

Frage von DJ Set:
Kann man die alte Sense Oberfläche benutzen, sprich diese typische HTC Uhr und Wetter und könnte man die Effekte vom Wetter beim Lock Screen sehen(Scheibenwischer beim Regen u.a)

Antwort:
Die “alte” Oberfläche kann zusammen mit den Widgets benutzt werden. Das Uhr/Wetter-Widget hat aber keine Wetter-Effekte auf dem Display mehr.

Frage von MetalHead6:
Wie ist die Audioqualität mit guten Kopfhörern?
(Auch von Wilfriend Snieders) Kann man Blinkfeed KOMPLETT deaktivieren, so das der normale Homescreen beim Betätigen der Home Taste aufgerufen wird?

Antwort:
Audioqualität ist mit guten Kopfhörern hervorragend. Ich habe die Sony MDR-1R und bin zufrieden.
BlinkFeed kann als Haupt-Homescreen abgewählt werden, sodass der Home-Button zu einem anderen Screen führt. Komplett ausschalten geht aber nicht.

Frage von Dr. Olech:
Kann man den Menü Knopf durch längeres drücken der Home Taste oder so aktivieren wie das beim one x möglich war ??

Antwort:
Am Anfang ging das über die Zurück-Taste. Diese Möglichkeit wurde aber wieder entfernt und soll mit dem nächsten Software-Update in einer anderen Form wieder eingeführt werden.

Frage von Tim Röring:
Kann man beats audio jetzt mit den lautsprechern aktivieren ?

Antwort:
Ja Beats Audio wird nun auch ohne Headset aktiviert.

Frage von kotaro:
Wird beim Flugmodus die Sim deaktiviert? also muss man Pin nach ausschalten des Flugmodus oder nicht?

Antwort:
Ja, die SIM wird deaktiviert und anschließend muss auch die PIN wieder eingegeben werden.

Frage von André Buyck:
Auch, wenn nun ein Sturm der Entrüstung ausbricht…Hat das HTC One ein Radio?

Antwort:
Ja, ein FM-Radio ist vorinstalliert.

Fragen von poeddiee:
– gibt es endlich “zuletzt hinzugefügt” und “am meisten gehört”?
– kann man endlich mit einem einfachen klick (z.b. auf einen stern, oder sogar 5 sterne bewertung wie bei poweramp) das lied als favorit makieren und es wird automatisch eine favoriten-playlist erstellt?
– gibt es einen einstellbaren equalizer oder wieder nur voreingestellte?
– kann man mp3-tags bearbeiten?
– kann man lieder aus dem player heraus vom speicher löschen?

Antworten:
– Nein und nein.
– Nein, man kann ein Lied nur zur einer neuen oder bestehenden Playlist hinzufügen. Bewerten kann man es nicht.
– Nein, es gibt nur Beats Audio an oder aus.
– Nein.
– Ja.

Frage von Fracii:
Kann man die vibrationsstärke anpassen? Es vibriert viel zu stark.

Antwort:
Nein, leider nicht.

Bildergalerie

 

*Partner-Link

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • paul

    was nützt dir die schnelligkeit, wenn bei 28 grad und 4 minuten sonneneinstrahlung das gerät auseinanderfällt, weil sich der kleber löst?
    2x passiert, und 2x ohne sonneneinstrahlung haben die die lautsprecherabdeckungen gelöst.
    nie mehr htc, das war jetzt das letzte mal dass ich mit eins gekauft habe.

    • http://www.htcinside.de/ Robert

      Vielleicht hast du zwei Mal ein Gerät aus einer defekten Serie erwischt? Meins hält immer noch gut durch. Solche Probleme gibt es nicht nur bei HTC, sondern auch bei anderen Herstellern, unter anderem auch bei Apple mit dem iPhone 5. Jedem passieren Fehler und es kann immer mal zu einer schlechten Serie kommen.

  • Johannes Gedicke

    Super Testbericht! Habe auch das One und bin einfach nur mehr als zufrieden.

    • http://www.htcinside.de/ Robert

      Danke.

  • poeddiee

    super, endlich ist der testbericht fertig :D toller bericht und auch danke für die beantwortung meiner fragen!

    • http://www.htcinside.de/ Robert

      Danke und bitte.

  • MetalHead6

    Ich finds super das ihr die ganzen Leserfragen beantwortet und im Artikel zusammen gefasst habt!!! Danke danke dafür, da können sich Andere mal ein Beispiel dran nehmen!
    Ist ”ihr” überhaupt richtig oder betreibt Robert die Seite alleine?

    Den Testbericht hab ich noch nicht gelesen…

  • Jakob

    Super Testbericht so wie sich das Gehört, da können andere noch einiges lernen das man mal eben paar Fotos paar Behauptungen und die eigene Meinung hin klatscht, dafür grade mal 60 Minuten opfern und das ganze dann noch als ein ausfurlichen Testbericht bezeichnen. Danke. Weiter so.

  • CmAliNXS

    Super Bericht! Lohnt sich doch noch, so sollte jeder aussehen
    Außerdem soll das One (wenn auch ein wenig eingeschränkt, durch Custom Kernel änderbar) USB OTG.

  • http://www.facebook.com/paul.marx.9026 Paul Marx

    Ich würde mir gerne ein htc one x + kaufen , da ich vom ipad 3 aus schlechte Erfahrungen mit Aluminium gemacht habe . Kann jemand dass htc one x+ empfehlen , da es die selbe taktung wie dass one besitzt aber eine 12 Kern grafikprozessor hat ?

    • http://www.htcinside.de/ Robert

      Das One X+ ist dem One hardwaretechnisch unterlegen. Der Prozessor ist schwächer und verbraucht mehr Energie, die GPU ist ist trotz 12 Kernen ebenfalls schwächer. Auch die restliche Hardware wie Display, Kamera, Lautsprecher usw sind schlechter. Trotzdem ist das One X+ kein schlechtes Smartphone.

  • Michi

    WOW… Leute. Das nenn ich mal einen Mega Bericht.
    Sehr sehr sehr ausführlich. Ihr habt das wirklich toll gemacht.
    Aus dem Testbericht geht genau das hervor was ich vom HTC One halte. Es ist einfach ein unglaublich tolles Smartphone.

    Weiter so HTC & HTC Inside.

    Grüße

  • OneGast aka DesireGast

    Auch auf DerStandard.at ist das ONE als bestes Smartphone geführt.
    Ich bin mit meinem ONE voll zufrieden, nur die Kamera neigt oft dazu, pixelig zu werden. Dafür sind Aufnahmen mit schlechtem Licht hervorragend!

  • http://www.knowyourmobile.in/ Natasha G

    Goed nieuws! Top 5 HTC smartphones naar Android 4.3-update krijgen in Q4 van 2013 : http://www.knowyourmobile.in/htc/7877/top-5-htc-smartphones-receive-android-43-update-q4-2013

  • Franky

    Es ist ein typisches und vorallem ein absolut reines Fanboy Testbericht geworden ;-)

    ” Ultrapixel-Kamera lässt die Android-Konkurrenz alt aussehen..:”

    = A-ha, von wegen! Sorry aber wenn das kein typisches Fanboy Gerede ist, dann weiß ich auch nicht!!

    Denn in der Theorie bzw. auf Papier hat HTC damit ja schon mal im vorhinein versucht zu glänzen, aber in der Praxis sieht es leider definitiv mal komplett anders aus! Da sind diese 4Megapixel mit der zusätzlichen Mogelbezeichnung “Ultrapixel” im Vergleich zu den anderen Android Smartphones einfach viel zu gering und schwach, um auch tatsächlich die Konkurrenz alt aussehen zu lassen!

    Wären es mindestens 8Megapixel gewesen, würde die Sache glaub ich mal komplett anders aussehen! Aber schon irgendwie komisch, dass es ausgerechnet “Dir” in deinem Kamera-Vergleich zum Galaxy S4 gar nicht “aufgefallen” ist, wie bei vielen anderen ausführlichen (Kamera)Testberichte, dass nämlich im “Gesamtpacket” das S4 deutlich im Vergleich die besseren und vorallen die schärfen Bilder knipst und somit zum HTC One der eindeutige Gewinner daraus ist, ausser halt bei schwächeren Lichtverhältnisse, da punktet definitiv das HTC One! Aber was soll man schon großartiges von einem Fanboy des HTC One auf einer HTC-Fanhomepage anderes erwarten ;-)

    Ansonsten ist das HTC One wirklich ein TOP-Smartphone! Tolle Verarbeitung (Vor-und Nachteile des verwendeten Materials), klasse FullHD LCD-Display sowie ausgezeichnete Performance und die mega geilen front Dual-Lautsprecher, die für super BOOOM Sounds sorgen!! ;-) Und für eine 4Megapixel Kamera mit klasser ZOE Funktion macht das Ding schon gute Bilder, aber bloß im Vergleich jetzt zum S4, leider nicht die Besseren und das ist leider nun mal Fakt! Das haben auch so viele unvoreingenommene Testberichte bestätigt.

    Denn das Galaxy S4 mit seinem “super-sensitive” FullHD-AMOLED Display, der guten Kamera mit seinen zusätzlichen vielen Features, sowie ebenfalls sehr guten Sprachqualität und der typischen auswechselbaren Akku und vorhandenen Micro-SD Slot ist ebendfalls auch ein TOP-Smartphone geworden, trotz des Polycarbonat-Gehäuse!! Die beiden Konkurrenten schenken sich wirklich nichts und es ist doch auch selbstverständlich, dass beide Modelle ihre Vor- und Nachteile mit sich bringen. Es liegt halt im Auge des Betrachters und ist somit auch Geschmackssache, was die Benutzer halt an einem Smartphone bevorzugen und benötigen!

    Mal schauen welches Android-Smartphone ich mir nun schlussendlich zu legen werde. Leider kann ich mich immer noch wirklich entscheiden, welches es nun doch wird! HTC One oder doch vielleicht das Galaxy S4.. ?? Denn ehrlich gesagt habe ich vom iPhone endgültig die schnauze voll, egal welches da noch im diesen Jahr erscheinen mag !!! ;-)

  • Boezius

    Danke für den tollen Testbericht! Du hast viele meiner Fragen beantworten können und ich überlege mir derzeit ein Upgrade von meinem HTC one S auf das neue HTC ONE!

    Eine Sache verwirrt mich jedoch : Sollte es nicht heißen “Mit Vollgas durch die vierte DIMENSION” ^^ ? Das wäre jedenfalls eher eine beeindruckende Catchphrase um das Außergewöhnliche an diesem Smartphone hervorzuheben! ;)
    Weiter so HTCinside!

    • http://www.htcinside.de/ Robert

      Das war eine Anspielung auf ein Konkurrenz-Produkt :-)

  • DeineMudder

    Naja, trotz der umfangreichen Berichterstattung wirkt das meiste doch eher wie Marketing- und Fanboy Geschnatter. Es gibt auf der ganzen Seite nicht einen Kritikpunkt, alles ist immer nur “total positiv” oder “positiv überraschend” und überhaupt ganz toll. Ein bisschen mehr Objektivität hätte bestimmt nicht geschadet. Aber das kann man wohl nicht erwarten, wenn HTC dir die Geräte kostenlos “zur Verfügung” stellt.

    • http://www.htcinside.de/ Robert

      Dann lies dir mal Testberichte anderer Seiten durch und du wirst schnell merken, dass alle vom One begeistert sind. Wenn das Gerät gut ist, dann sage ich auch, dass es gut ist. Kritikpunkte gibt es im Testbericht natürlich auch, da musst nur ein bisschen aufmerksamer lesen. Und HTC stellt die Geräte nicht nur mir kostenlos “zur Verfügung”, sondern auch allen anderen Blogs und Magazinen.

  • Steff

    Servus! Ja, schöner, ausführlicher Bericht. Hab auch seit ca. einer Woche so ein Teil, und freue mich jedes mal wieder, wenn ich es hier liegen sehe oder in die Hand nehme ;). Einen – sehr wichtigen – Punkt kann ich und ein Kumpel, der das HTC One ebenfalls seit 4 Wochen besitzt, jedoch nicht bestätigen: Die lange Akkulaufzeit.

    Habe es gestern extra noch mal ausprobiert: Akku auf 100% geladen und geschaut, wie weit ich damit komme. Dabei wurde das Telefon von mir im Vergleich zum Verfasser kaum genutzt. D.h.: Max ne Stunde Display on (wenn überhaupt, Helligkeit fast immer ganz runter), kein Mobiles Internet (hab noch keinen passenden Vertrag) sondern nur mal kurz WLAN, einen Anruf, paar SMS, bissl G+ geschmökert und gesurft, paar Feeds gelesen, einmal meine drei Mail-Accounts abgerufen, zwei Fotos gemacht. Oh, GPS freilich auch aus. Über Nacht (7h) hatte ich es dann gänzlich im Flugmodus und als ich heut morgen nach exakt 24 h draufgeschaut habe: Akku bei 14%, bitte Laden.

    Ergo: Bei wesentliche geringerer Nutzung als der Verfasser hatte ich nach 12h noch 55% Akku, hätte ich es so häufig genutzt wie der Verfasser bei “normaler” Nutzung, hätte ich vermutlich spätestens Abends, also nach 12h an die Steckdose müssen. Bei richtig Intensiver Nutzung mit ständiger Display-Nutzung, WLAN, Games, GPS etc. geht dem Akku demnach schon nach ein paar Stunden die Luft aus. (Wie viel genau müsste ich noch testen..)

    Entweder macht der Verfasser irgendetwas “richtiger” als ich oder aber er hat ein “handverlesenes” Gerät zur Hand.

    Ähnliches gibt’s ja auch bei CPU’s im Desktopbereich: die eine Charge ist einfach besser als die andere, z.B. spielt eine Rolle bei der CPU-Güte ob der Chip aus der Waver-Mitte oder dem Waver-Rand stammt. Der eine Chip schafft somit die angestrebte Leistung bei deutlich geringerer Spannung als der andere. Ob ähnliches für Akku’s gilt, weiß ich nicht.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen wie mein Kumpel und ich?

    • Thomas Spiess

      Das Kunstück mim verschlafen schaffe ich trotzdem immer wieder…

  • Emine ceylan aydin

    Hallo kann die man die Effekte vom Wetter beim Lock Screen sehen(Scheibenwischer beim Regen oder runterladen??DANKE

    • http://www.htcinside.de/ Robert

      Hi, diese Effekte gibt es leider nicht mehr.

  • deefens

    “wie du weiter oben sicher gelesen hast, hält der Akku bei normaler bis intensiver Nutzung ca. 1,5 – 2 Tage durch.”
    Was für ein Quatsch. Selbst bei geringer Nutzung ist nach einem Dreivierteltag sense, das kann jeder bestätigen der das HTC One besitzt. Das ist auch nicht weiter schlimm, weil kein Full HD-Phone gegenwärtig einen kompletten Tag durch hält, aber man sollte schon bei den Fakten bleiben.

  • suteki

    was paul da schreibt kann ich mal überhaupt nicht glauben , bisher war egentlich einzig die verarbeitng der grund für mich , mir htc zuzulegen , da die akkus ja eher nicht so wirklich aufs gerät gestimmt waren , hab nun auch das one und kann echt mal sagen das es endlich mal nicht nur die htc üblische qualität ist sondern auch optik etc die dieses wunderwerk tatsächlich zu one “das eine” machen ;)

  • Grit Liesegang

    ich habe eine frage…habe gerade mein htc zugeschickt bekommen kann aber leider nur in 3 sprachen auswählen warum? englisch espaniol und France warum nicht in deutsch????????