HTC Vive: 15.000 Vorbestellungen in 10 Minuten

Von: Jonas / Am: / In: HTC Vive, News

20160229-HTC-Vive-BySide

Das Virtual-Reality-Package HTC Vive scheint sich wohl besser zu verkaufen, als sich angesichts des Preises vermuten lässt. Ein für die VR-Abteilung zuständiger Mitarbeiter twitterte gestern erste Bestellzahlen, die die Unternehmensspitze erfreuen dürften: 15.000 Exemplare sollen demnach innerhalb 10 Minuten geordert worden sein.

Als HTC gestern 16 Uhr die offizielle Webseite der HTC Vive um die Bestellfunktion ergänzte, dürfte bei vielen Interessenten die Ernüchterung groß gewesen sein. Schlappe 959,69 Euro riefen die Taiwaner inklusive Versandkosten auf und damit deutlich mehr als nach der Ankündigung auf dem MWC in Barcelona vermutet (799 US-Dollar). Dass der aufgerufene Preis eine Vielzahl Fans nicht abhielt den Bestell-Button zu drücken, zeigte jedoch der Tweet von Shen Ye, seines Zeichens Verantwortlicher für den neuen VR-Bereich bei HTC.

Sage und schreibe 15.000 VR-Pakete sollen in den ersten 10 Minuten geordert worden sein. Das entspräche einem Umsatz von 12 Million US-Dollar – für das erste Produkt einer komplett neuen Gerätekategorie. Eine offizielle Verifikation seitens HTC steht allerdings noch aus. Uns würde natürlich freuen, wenn es so viele (und sicherlich noch mehr) “Early Adopter” geben würde und die Entwicklung der neuen Technologie dadurch beschleunigt werden kann. Nicht zuletzt dürften sich dadurch auch die zuletzt mäßigen Quartalszahlen deutlich verbessern.

Habt ihr euch euer Exemplar bereits bestellt? Wenn nicht, was wäre eure finanzielle Schmerzgrenze für das VR-Gadget?

Quelle: Twitter (Shen Ye) via Upload VR

Tags: , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden: