HTC Vive: Marktstart erst im April 2016

Von: Jonas / Am: / In: HTC Vive, News

HTC Vive

Im Februar hat HTC auf dem Mobile World Congress seine VR-Brille Vive vorgestellt, die noch im Dezember in kleinen Stückzahlen verfügbar sein sollte. Daraus wird wohl nichts, denn wie das Unternehmen nun auf seinem Blog bekannt gab, wurde der Marktstart auf April 2016 verschoben.

HTC will im Bereich der Virtual Reality Wegbereiter sein und hat sich dafür ambitionierte Ziele gesetzt. Neben den technischen Raffinessen soll es natürlich nicht an Inhalten fehlen. Und so wundert es kaum, dass der Elektronikhersteller die breitflächige Markteinführung der VR-Brille Vive verschiebt.

Am 18. Dezember plant das Unternehmen eine spezielle Entwicklerkonferenz in Peking, wo aktuelle Entwicklungen präsentiert werden sollen. Im Rahmen der Consumer Electronics Show in Las Vegas soll dann Anfang Januar die zweite Version des Developer Kits vorgestellt werden. Rund 7.000 Exemplare will HTC an Partner und Entwickler verteilen, um zum Marktstart entsprechende Inhalte anbieten zu können. Auf den anschließenden Messen und Konferenzen sollen weitere Demonstrationen der Vive gezeigt werden.

Wir sind schon jetzt gespannt, was die finale Version der VR-Brille alles auf dem Kasten haben wird und welche Inhalte im April schlussendlich zur Verfügung stehen werden. Um gegen die Konkurrenz aus dem Hause Oculus und Sony bestehen zu können wird neben den Systemanforderungen sicher auch der Kaufpreis entscheidend sein. Hier schweigt sich HTC bislang aus.

Update 11.12.2015: Laut HTC soll die HTC Vive ab Februar vorbestellbar sein.

Was haltet ihr von der VR-Brille Vive – würdet ihr euch das Gadget zulegen? Was wäre euch das VR-Erlebnis wert?

Quelle: HTC Blog

Tags: , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden: