“In zwei Jahren sind Smartphone-Kameras mit optischen Zoom realisierbar”

Von: Jonas / Am: / In: Gerüchte, HTC One M8, News

HTC One (M8) Ultrapixel Duo Kamera

Smartphone-Kameras sind mittlerweile nicht nur für schnelle Schnappschüsse gut. Auch viele Hobbyfotografen greifen gern auf ihr Mobiltelefon zurück. Mit der Duo Kamera ging HTC mit der Zeit und brachte unlängst eine Weiterentwicklung der Ultrapixel-Kamera auf den Markt. Doch was können wir in Zukunft von den kompakten Linsensystemen erwarten? In einem Gespräch mit Vodafone UK verriet HTC’s Kamera-Experte Symon Whiteborn einige Zukunftsvisionen.

Seit dem Relaunch der One-Serie im letzten Jahr legt HTC verstärkt Wert auf eine gute Kamera. Mit dem Ausstieg aus dem Pixelwettrüsten machten die Taiwaner Schlagzeilen und für die Ultrapixel-Kamera gab es eine Menge Lob. Doch wie wird es mit der Entwicklung weitergehen? Können Smartphone-Knipsen in Zukunft herkömmliche Spiegelreflexkameras ersetzen? Symon Whiteborn gab auf dem offiziellen Blog von Vodafone UK einige Antworten.

4K-Auflösung kommt 2015

Im TV-Bereich gibt es sie schon eine Weile, auch wenn sie fast unbezahlbar ist: 4K-Auflösung. Doch was nützt ein solcher Fernseher, wenn Video-Inhalte nur in Full-HD vorliegen? Im HTC One (M8)* hat man noch auf den hochauflösenden Videostandard verzichtet. Einer der Gründe: Der Sensor muss mit mindestens 4096 × 2304 Pixeln also umgerechnet 8 Megapixeln auflösen, das aktuelle Modell “schafft” nur 4 Megapixel. Die nächste Generation des Sensors soll die höhere Auflösung bereitstellen und dabei die Vorteile der hohen Lichtempfindlichkeit bieten. Wir sind gespannt.

“HTC will den Selfie-Markt beherrschen”

Der Trend der letzten Monate ist zweifelsohne das Selfie. In allen möglichen (und unmöglichen) Situationen fotografieren wir uns selbst und zeigen damit der Welt wo wir sind, was wir machen und letztendlich wie wir ticken. Auch HTC hat diese Entwicklung erkannt und verbaut eine 5-Megapixel-Frontkamera im aktuellen HTC One (M8)*. Dabei ist es besonders wichtig, ein Linsensystem mit Ultra-Weitwinkel zu verbauen. “Wir wissen ungefähr wie lang die Arme unserer Kunden sind und können so das Setup der Kamera, wie beispielsweise die Digitalkorrektur, ausrichten.” Auch in der nächsten Zeit soll an der Frontkamera gefeilt werden.

Smartphones könnten schon bald DSLRs ersetzen

Das Ziel der Smartphone-Entwickler ist die primäre Kamera des Nutzers zu ersetzen. Schon heutzutage werden viele Digitalkameras qualitativ übertroffen, doch Symon Whiteborn will noch mehr: “Jede neue Kamera-Generation unserer Geräte schließt die Lücke zu teuren Spiegelreflexkameras (DSLR).” Zurzeit forschen eine Reihe von Wissenschaftlern am letzten großen Totschlagkriterium für herkömmliche Standalone-Kameras: den optischen Zoom. Whiteborn will dazu nicht zu viel verraten, meint allerdings, dass in den nächsten 12-18 Monaten einige “Fortschritte” zu sehen sein werden.

“Vor zwei Jahren hätte ich es nicht für möglich gehalten, dass Smartphones große DSLRs ersetzen könnten. Heute bin ich mir nicht mehr so sicher.” Kamera-Hersteller sollten allerdings auf keinem Fall die Hände über den Kopf zusammenschlagen und ihren Markt bedroht sehen. Den Smartphone-Entwicklern sei es besonders wichtig mit Canon, Nikon und Co Kooperationen und Partnerschaften zu vereinbaren und damit ein funktionierendes Ökosystem zu bieten.

Was denkt ihr: Werden Smartphones in absehbarer Zeit große Spiegelreflexkameras ersetzen können?

Quelle: Vodafone UK

*Partnerlink

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Matthias Lochmann

    Der Herr verwechselt da was… profis greifen nicht zum Smartphone um die DSLR zu setzen.. Sondern sie greifen zum Smartphone in den momenten wo sie früher eine Kompaktkamera verwendet haben.

    Smartphones werden die DSLRs ersetzen. Ein Smartphone das sowas kann, müsste so groß sein wie eine DSLR, und ein Bajonett System zum verwenden von Objektiven aufweisen.

  • Jan Wahnig

    alleine das Wort ersetzen ist schon sowas von unmöglich, wenn sowas möglich wäre, dann wären DSLR´S auch nicht so groß

  • Andy Grob

    Er soll sich mal um Dinge kümmern,von denen er Ahnung hat,Spiegelreflex gehört offensichtlich nicht dazu