Kabel adé: HTC stellt Standalone VR-Headset vor

Von: Jonas / Am: / In: HTC Vive, News

HTC Vive Standalone

Mit der VR-Brille hat Vive vor etwas mehr als drei Jahren für einen ordentlichen Paukenschlag in der Elektronikbranche gesorgt. Dank neuartigem Trackingsystem waren eine geringere Latenzzeit und somit ein höherer Immersionsgrad möglich. Das Spiele-Erlebnis wäre perfekt, wenn da nicht die lästigen Kabel wären. Heute nun hat das taiwanische Unternehmen auf der Messe ChinaJoy im Reich der Mitte einen neuen Ableger vorgestellt. Er funktioniert gänzlich ohne Zusatzhardware – und ohne Kabel.

Qualcomm liefert den Chipsatz

Auch wenn der große Durchbruch der jungen Technologie der virtuellen Realität noch nicht geglückt ist, so ist die Entwicklung doch mehr als beeindruckend. HTC will mit seinem neuen Vive Standalone einen weiteren Meilenstein setzen. Das Herzstück ist der leistungsstarke Snapdragon 835 SoC von Qualcomm. Er ermöglicht erst, wovon aktuelle Vive-Besitzer träumen: Eine Nutzung komplett ohne Kabel. Ein PC ist nicht mehr nötig.

Zu den weiteren technischen Daten schweigt sich HTC aus. In den Spezifikationen des VR Development Kits ist von einem AMOLED Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten die Rede. Der Blickwinkel soll 90 bis 120 Grad betragen. Mit 18 Millisekunden könnte die Latenz besonders gering sein. Das Tracking basiert nach dem Inside-Out-Prinzip auf einer integrierten Kamera. Doch nicht nur für die Augen soll das Erlebnis atemberaubend sein, auch 3D Audio dürfte an Bord sein.

System basiert auf Viveport

Bei dem vorgestellten VR-Headset handelt es sich nicht um das auf der Google I/O angekündigte Daydream-Gerät. Das soll erst in den nächsten Monaten auf den Markt kommen. Die HTC Vive Standalone arbeitet mit der unternehmenseigenen Plattform Viveport. Dadurch stehen eine Vielzahl an speziell angepasster Software zur Verfügung.

Zuerst soll das kabellose VR-Headset in China auf den Markt kommen. Details zum Preis nannte HTC nicht. Ob und wann die Vive Standalone auch in Europa und Deutschland veröffentlicht wird, ist zurzeit unbekannt. Ende August findet in Köln mit der GamesCom die größte Digital-Spielemesse Europas statt. Womöglich nutzt HTC die Chance um das VR-Headset für den hiesigen Markt anzukündigen. Wir würden die Hardware jedenfalls gern hier in Deutschland sehen wollen.

Was haltet ihr von der VR-Technologie? Würdet ihr euch die kabellose Vive kaufen?

Quelle: Mobile Geeks und Notebookcheck

Tags: , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • clinton barkley

    Hallo, Mein Name ist Clinton Barkley und ich habe über diese leere ATM-Karte für eine Weile gehört und ich habe nie wirklich Interesse daran gehabt wegen meiner Zweifel. Bis eines Tages entdeckte ich einen Hacker namens MAX. Ich fragte nach der leeren ATM-Karte. Sie sagten mir, dass seine Karte, die für zufälliges Geld programmiert wurde, sich zurückzieht, ohne bemerkt zu werden und kann auch für kostenlose Online-Einkäufe jeglicher Art verwendet werden. Das war schockierend und ich hatte immer noch meine Zweifel. Dann habe ich es ausprobiert und nach der Karte gefragt und stimmte ihren Bedingungen zu. Vier Tage später erhielt ich meine Karte und versuchte mit dem nächstgelegenen Geldautomaten in meiner Nähe zu meiner größten Überraschung. Es funktionierte wie Magie. Ich konnte bis zu $ ​​3000 ziehen. Ich habe gerade gefühlt, dass dies denjenigen helfen könnte, die eine finanzielle Stabilität benötigen. leeres Geldautomat hat mein Leben wirklich verändert. Wenn du sie kontaktieren möchtest, hier ist die E-Mail-Adresse (atmcardservice43 @ gmail. Com) Und ich glaube, sie werden auch dein Leben verändern.