#MWC | HTC One V offiziell vorgestellt

Von: Artur / Am: / In: HTC One V, News

HTC One V

Wie ihr soeben erfahren habt, wurden heute auf dem Mobile World Congress 2012 drei neue HTC Smartphones präsentiert. Das erste Mitglied der neuen HTC One Familie ist das HTC OneV, welches wir euch nun vorstellen möchten.

Das HTC OneV ist das neue Mittelklasse-Smartphone, welches sich eher an Einsteiger richten wird. Das Design des HTC OneV erinnert uns sofort an das HTC Legend und das HTC Hero. Zu der Ausstattung gehören ein Aluminium Unibody Gehäuse, ein Qualcomm Snapdragon S2 MSM8255 Single-Core Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz und 512 MB an Arbeitsspeicher. Außerdem sind 4 GB an internem Speicher verbaut, die via 25 GB Dropbox-Speicher (für 2 Jahre) erweitert werden. Zusätzlich könnt ihr den Speicher noch via microSD-Karte erweitern.

Auf der Vorderseite befindet sich ein 3,7 Zoll großes Super LCD2-Display mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixel. Dieses Display macht einen sehr guten Eindruck und kommt meiner Meinung nach locker an IPS-Displays ran. Geschützt wird das Display natürlich durch Gorilla Glas.

Auf der Software-Seite kommen Android 4.0 Ice Cream Sandwich und HTC Sense 4.0 zum Einsatz – trotzdem kommt dieses Telefon mit nur 512 MB an Arbeitsspeicher aus. Alle Infos zu der neuen Produktstrategie, HTC Sense 4.0 und weiteren interessanten Features findet ihr in folgendem Artikel: HTC One — HTC zeigt neue Strategie

Schaut euch aber einfach die komplette Liste der Spezifikationen an:

HTC OneV Spezifikationen:

  • Android 4.0 Ice Cream Sandwich mit HTC Sense 4.0
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon S2 MSM8255 1 GHz Single-Core
  • RAM: 512 MB
  • Interner Speicher: 4 GB
  • Dropbox Cloud Speicher: 25 GB für 2 Jahre
  • Display: 3,7 Zoll mit WVGA-Auflösung (480 x 800 Pixel), Super LCD2, Gorilla Glas
  • Kamera: 5 Megapixel-Hauptkamera mit Autofokus und 720p HD-Videoaufnahme, LED-Blitz, dedizierter Chip für schärfere Fotos, f/2.0 Blende und BSI-Sensor, 28mm Weitwinkel, Bildstabilisator, Burstmodus und Slow Motion Aufnahme
  • Keine Frontkamera
  • Konnektivität: HSPA mit bis zu 21 MBit/s im Download, aGPS und GLONASS, Wi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 3.0 und 3,5 mm Audioanschluss
  • Beats Audio
  • Sensoren: G-Sensor, Umgebungslichtsensor, Proximity Sensor
  • Akku: 1500 mAH, fest integriert
  • Maße: 120,3 mm x 59,7 mm x 9,24 mm
  • Gewicht: 115 Gramm inkl. Akku
  • Preis und Erscheinungsdatum: 299 Euro UVP, ab April weltweit verfügbar

Video:

Wie findet ihr das HTC OneV als Mittelklasse-Smartphone? Was fehlt euch bei diesem Gerät und wie würdet ihr es verändern?

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Patrick Höver

    Dann wird mein neues Handy wohl doch kein HTC, die anderen sind mir zu groß… und das gefällt mir nicht

    • Anonymous

      Finde ich auch.
      Größe ist echt Top… der Rest nur Flop.
      Kein Dual/Quad Core, kaum RAM und Internen Speicher und der Speicher ist noch nicht mal erweiterbar (Dropbox zählt einfach nicht bei den kleinen und teuren Internet Volumentarifen).
      Sehr schade. Warum nicht das OneX in 4 Zoll?

      • Patrick Höver

         Ich finds schade, dass es einfach keine “kleineren” Smartphones mehr mit guter Hardware gibt. Muss High-end denn immer so groß sein? Bis 4″ wäre für mich ok, aber minimum Dual-Core

      • Fabi111

        Speicher ist erweiterbar und zwar mit einer Micro Sd

        • Anonymous

          Ah verlesen, nur beim HTC OneS und HTC OneX gibt es keinen Speicherkarten-Slot (auch dumm …).
          My bad! :D

      • Anonymous

        Der Speicher ist erweiterbar!

        • Anonymous

          Verdammt! Post übersehen.

      • Anonymous

        Beim One V ist der Speicher durch microSD erweiterbar, und es ist ein Einsteigersmartphone, es haut zwar keinen um aber die Verarbeitung und der Rest reicht für einen Einsteiger vollkommen aus.

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000134049292 Benedikt Kehrein

    So viel zum thema qualitaet stat quantitaet. Das erinnert mich von den specs her doch sehr stark and das Desire S. Warum muss htc eigentlich 100 mal das selbe handy auf den markt bringen??

  • Anonymous

    Akku?

  • Troublemaker

    ich hatte so auf ein Dualcore als Nachfolger für das Desire S gehofft…. auch vom LED Display ist nichts übrig geblieben. Warum muss man sich eigentlich, nur weil man ein Display kleiner 4″ haben möchte bei HTC mit veralteter Technik abgeben? Na gut, dann wird es halt kein HTC!

    • Void

       scheint wohl der trend zu sein. das komische dabei ist, ich kenne aus meinem umfeld (freundeskreis und uni) keinen einzigen der auf riesendisplays steht. die meisten empfinden alles über 4″ als zu groß und so sehe ich das auch. schade, dass kein hersteller ein high-end gerät in dieser größenordnung bringt

      • Max3912

         ich muss sagen bei mir ist es genau anders herrum , das alle einen möglichst großen bildschrim haben möchten,,,,

      • Anonymous

        Sobald die Geräte auf dem Markt sind kannst du dir einen eigenen Eindrück davon machen, du wirst überrascht sein wie gut es ist.

    • Anonymous

      Seh ich auch so aber was meinst du mit LED Display?

      • Troublemaker

        ich meinte in den Gerüchten war die Hoffnung auf ein AMO LED Display und in der Realität wurde ein Super LCD verbaut. Wobei mich das Display nicht so super stört, sondern eher der Singlecore wo jetzt schon HTC zugibt Probleme zu habenAndroid 4.0 flüssig zum laufen zu bekommen. Wie soll das erst werden wenn man alle nötigen Apps installiert hat. Ein Singlecore finde ich einfach nicht mehr zeitgemäß. Und warum wird man eigentlich immer gleich als Einsteigersmartphone abgetan, wenn die Displaydiagonale unter 4″ liegt? Übrigens hat der Apfel auch nicht mehr, und ist das ein Einsteigersmartphone?

        • Ghast

          Desire Hd und Desire s und die bekommen alle Android 4.0…

        • Anonymous

          Die 3,5 Zoll vom Apfel sind mir schon zu klein, ich find 4 Zoll perfekt. Aber ich bin froh das ein SLCD2 verbaut wurde, wenn er wirklich mit ips auf Augenhöhe ist. Amoled Displays sagen mir nicht so zu. Zum einen wegen der Pentile Matrix bedingten niedrigeren Auflösung, zum änderen wegen den extrem hässlichen Farbverläufen. Außerdem kann Amoled den Vorteil bei schwarzen Flächen eh nicht ausnutzen, da die meisten Menüs bei Sense eher weiß sind.

          • Anonymous

            Naja, wobei ich denke, dass das größte Problem von AMOLED-Displays nichtmal in der PenTile-Technik steckt. Ist zwar auch ärgerlich, aber das größte Problem ist einfach, dass diese Displays nicht gerade langlebig sind und zu Pixelfehlern tendieren.
            Viele Bekannte von mir haben ein SGS2 oder SGSPlus und fast jeder hatte mindestens einen Pixelfehler, da hatte ich echt Glück, sowohl mit meinem ehemaligen S2, als auch mit meinem jetzigen Note : )

          • Anonymous

            Ja, oder manche haben nen Farbstich und sie brennen schneller ein.

        • B Nerme

          jetzt, ganz klar JA !!! :D

    • Fabi111

      die “Technik” ist auf dem NEUESTEN Stand, nur der Prozessor nicht, der aber auch gut ist…ansonsten, also alles besser als z.B. beim desire s…

  • Inalisa72

    Wie stark ist der Akku? Und ist er FEST verbaut? Das scheint ja eine neue Masche zu sein.

    • Tigerlilly

      Eingebauter Li-polymer Akku mit 1500 mAh

      • Anonymous

        WTF

    • Anonymous

       Jepp, der Akku ist fest verbaut … aus meiner Sicht FAIL. Der Apfel lässt grüßen :-(

      • Fabi111

        lol, der akku ist nicht fest verbaut!

        • Anonymous

           Beim Thread wo die Handys vorgestellt werden steht (Zitat):
          “Deshalb wurde der Akku bei allen drei Geräten fest verbaut, beim HTC OneS und HTC OneX gibt es keinen Speicherkarten-Slot…”

  • Holger

    Sieht nach einem guten Nachfolger für mein Legend aus, mit dem bin ich vollauf zufrieden – auch wenn es nicht das schnellste Gerät ist. Mit kleineren Rucklern bzw. “Gedenksekunden” kann ich leben, da ich das Teil nur zum Telefonieren, Musikhören, Nachrichtenlesen und Terminplanen verwende. Filme auf’m Smartphone fallen für mich unter Mäusekino, bestenfalls mal’n youtube clip – auch da reicht die Leistung vom Legend. Fest eingebauter Akku ist allerdings weniger gut, denn wenn der mal aussteigt, muss man das teil einschicken. :-(

    Auch der Preis passt, wenn es denn bei 299 bleibt, so wie oben genannt.
    Das Legend hatte ‘ne UVP von 450,00 und war kleiner und weniger leistungsstark.

    • Anonymous

      Also ich finde für 300€ wär noch nen besserer Prozessor mit drin gewesen, so das man nicht auf bestimmte Animationen von Sense verzichten muss.

    • Anonymous

      Deswegen auch UVP 299, wo ich beim Preis im Laden so bei 250 anfangen würde. So war das beim Galaxy Nexus UVP irgend was mit 500, als es aber in allen Läden erschien war es unter 500.

  • Goplay20

    also ich würde so weit gehen und behaupten ,dass es eher ein wildfire s nachfolger ist. und dann ist es ein sehr gutes handy. das wildfire s befand sich am anfang nämlich auch auf dem preisniveau von knapp unter 300 euro. 
    den desire s nachfolger sehe ich eher im one s. 
    und aus der summe der sensation handys ist das bärenstarke one x geworden. 

    wenn htc sich das so gedacht hat wie ich, dann macht das motto “qualität statt quantität” schon sinn. ich finde die one familie ist schon sehr gelungen und ein großer schritt in die richtige richtung. 

    jetzt noch den rest der mittelklasse/oberklasse handys mit updates versorgen und alle wären happy.

  • DesireGast

    Das Gerät ist wohl für Leute, die keinen Wert auf Software-Updates legen. (Desire lässt grüßen :)

Partner von mokono