Peter Chou gibt einige Aufgaben an Cher Wang ab

Von: Robert / Am: / In: HTC, News

Peter Chou und Cher Wang

Parallel zur Präsentation des HTC One, tauchten einige Gerüchte auf, laut denen HTCs CEO Peter Chou beim Misserfolg des One zurücktreten wolle. Diese Gerüchte hat Peter Chou selbst dementiert. Das HTC One ist zwar ein sehr erfolgreiches Smartphone, doch den erwarteten Erfolg hat es anscheinend nicht ganz erreichen können. Deshalb erwartet die Tech-Welt weiterhin, dass sich im HTC Management etwas verändern wird. Und diese Veränderung wurde heute bekannt gegeben: CEO Peter Chou gibt einige seiner Aufgaben an die Vorstandsvorsitzende Cher Wang ab.

Peter Chou wird sich ab sofort mehr auf Innovationen und Produktentwicklung konzentrieren. Als Ingenieur liegen seine Stärken eindeutig in diesem Bereich. Cher Wang wird sich nun auch mehr im operativen Geschäft wiederfinden und die Bereiche Verkauf, Marketing und Lieferanten-Beziehungen übernehmen. Darüber hinaus kehrt der dritte Mitgründer H. T. Cho ins Unternehmen zurück und wird an einigen bisher unbekannten Produkt-Entwicklungen mitarbeiten. (Zur Info: HTC wurde im Jahre 1997 von Peter Chou, Cher Wang und H. T. Cho gegründet.)

Ohne genauere Details zu verraten, sprachen Peter Chou und Cher Wang während der Bekanntgabe der neuen Aufgabenverteilung auch über zukünftige Produkte. So erfuhr man, dass HTC auch an neuen Tablets und an einer eigenen Smartwatch arbeitet. Wann solche Produkte aber auf den Markt kommen werden, ist nicht bekannt. Auf jeden Fall soll ein mögliches HTC Tablet “hübsch und bahnbrechend” werden, vorausgesetzt es kommt in den Handel.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie HTC sich in Zukunft noch verändern wird und ob der Hersteller im Jahr 2014 endlich mehr Marktanteile erobern wird.

Via: Pocketnow und Heise

Tags: , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Vincitore

    H. T. Cho? Da ist ja HTC namentlich nicht weit weg…

    • http://www.htcinside.de/ Robert

      Ich hab auch schon von Gerüchten gehört, laut denen der Firmenname HTC an H. T. Cho angelehnt sein soll. Anfangs hieß das Unternehmen aber High Tech Computer Corporation und wurde im Jahr 2008 zu HTC Corporation umbenannt.

      • Vincitore

        Ist ja nicht selten das man Dingen eine “Fake”-Abkürzung gibt da mit die Offensichtliche Abkürzung nicht gesehen wird…:)

  • Wilfried Snieders

    “[…] So erfuhr man, dass HTC auch an neuen Tablets und an einer eigenen Smartwatch arbeitet. […]”

    Ich warte schon lange auf ein vernünftiges Tablet von HTC. Das Flyer war ja zu seiner Zeit nicht schlecht, hat aber den Durchbruch nicht geschafft. Nun wünsche ich mir eher ein Gerät mit ähnlicher Hardware wie das angekündigte “Samsung Galaxy Note 10.1 2014 Edition” in Verbindung mit hochwertigen Materialien (nahezu vollständiges Aluminium-Gehäuse) und der “HTC Sense”-Oberfläche. Da es viele Leute gibt, die HTC Sense nicht mögen, sollte es die Möglichkeit geben, bei der erstmaligen Einrichtung zwischen HTC Sense und Stock-Android zu wählen, wobei man sich da auch im Nachhinein noch umentscheiden können sollte.