Review: Mugen Power 3200 mAh Akku für das HTC Desire im intensiven Test

Von: Eugen / Am: / In: HTC Desire, Testberichte, Zubehör

Leider verfügen aktuelle Smartphones über eine sehr empfindliche Schwachstelle, und zwar ist diese Schwachstelle der liebe Akku. Wenn man sein Smartphone produktiv nutzt, d.h. den ganzen Tag ist 3G oder WiFi eingeschaltet, man telefoniert, schreibt SMS oder Emails und erledigt sonstige Aufgaben mit seinem Smartphone, dann ist meistens nach guten 10 – 12 Stunden Schluss. Über dieses Problem klagen alle Smartphone Besitzer, und wenn man das ganze mit früheren Handys vergleicht, erinnert man sich gerne daran, dass man zum Beispiel mit einem alten Nokia 3310 über eine Woche ausgekommen ist. Da die Hersteller in dieser Hinsicht relativ wenig unternehmen, leider auch HTC, gibt es eine andere Lösung und diese heißt Mugen Power.

Wir haben von Mugen Power zwei Akkus für das HTC Desire bekommen, einmal mit 3200 mAh und einmal mit 1600 mAh. Zuerst haben wir einen Monat lang den 3200 mAh Akku getestet, und das Ergebnis sieht folgendermaßen aus:

Vorbereitung

Mugen Power schreibt vor, dass man den Akku ohne Unterbrechungen auf 100% aufladen sollte. Danach soll man den Akku mit seinem Smartphone wieder komplett entleeren, ohne zwischendurch nachzuladen. Diesen Vorgang soll man ganze fünf Mal wiederholen.

Optik und Verarbeitung

Der Mugen Power Akku ist in einfachen riesig, im wahrsten Sinne des Wortes! Er ist doppelt so dick (11 mm) wie der original Akku von HTC (5,5 mm) und bietet dafür aber mehr als die doppelte Kapazität. Weil der Akku so dick ist, wird mit dem Akku eine zusätzliche Abdeckung für das HTC Desire mitgeliefert.

Über die Qualität, der mitgelieferten Abdeckung kann man sich streiten, einerseits passt sie und hält auch wie vom Hersteller versprochen, aber andererseits passt sie nicht an allen Ecken. Wie man auf dem folgenden Bild sehen kann, ist der Deckel oben etwas zu groß.

Bei der Testphase hat mich die Abdeckung nicht wirklich gestört und ich denke, dass man von einer nicht originaler Ware, keine hundertprozentige Genauigkeit erwarten kann. Wie schon geschrieben, sitzt der Deckel ordentlich auf dem HTC Desire, wobei die Abnahme des Deckels durch einen extra Spalt einfach vereinfacht wird. Dieser Spalt ist aber auch ein Nachteil, denn dadurch kommt mehr Staub in das Innere des Telefons.

Qualität und Leistung

Nun kommen wir direkt zu dem Akku, welcher wirklich mit guter Qualität und Verarbeitung glänzen kann. Wenn man den Akku in das HTC Desire einsetzt, wird das HTC Desire dementsprechend auch etwas schwerer und durch die Abdeckung, die eine Wölbung hat, bekommt das HTC Desire noch mehr halt in der Hand. Schauen wir uns direkt den Akku an und kommen wir zu der Leistung des Akkus. Wir haben mehr als die doppelte Kapazität in dem Akku, genauer gesagt 3200 mAh (Original 1400 mAh), aber gibt es auch mehr als die doppelte Laufzeit?

Ich kann euch sagen, dass ich mit diesem Akku ohne Sorgen locker zwei Tage rumlaufen konnte, dabei war natürlich entweder WLan oder 3G eingeschaltet. Meine fünf Email Accounts und der FriendStream haben sich alle 20 Minuten synchronisiert und zwischendurch habe ich telefoniert und ca. 30 SMS verschickt. Eigentlich ein ganz normaler Tag, den ich mit meinem Smartphone verbringe.

Nun wollte ich auch wissen, wie lange es im Standby Modus durchhält. Und bei diesem Test kam ich auf ganze 4,5 Tage. Das sagt doch schon einiges, dabei hab ich das HTC Desire ca. 2 – 3 Stunden aktiv genutzt.

Und wie sieht es mit Filmen aus? Ich habe mir ein Video (1,5GB) auf das HTC Desire draufgepackt und es im Player abgespielt. Dabei habe ich das Telefon in den Flugmodus versetzt und die Beleuchtung auf 80% eingestellt. Und in so einem Zustand wurde das Video 6 Stunden und 20 Minuten abgespielt. Mit dem originalen Akku lief das Video 2 Stunden und 40 Minuten. Hier haben wir mit dem Mugen Power Akku mehr als die doppelte Laufzeit erreicht, was für einen normalen Flug völlig ausreicht, wenn man natürlich nicht in die USA fliegt.

Ich habe das HTC Desire natürlich auch einem intensiven Test unterzogen, bei dem es die ganze Zeit eingeschaltet war und sich fast nie im Standby Modus befand, die Display Helligkeit war dabei auf 80% eingestellt. Auf dem folgenden Screenshot könnt ihr das Ergebnis sehen:

Fazit

Das Fazit zu dem Mugen Power Akku fällt sehr positiv aus. Obwohl der Akku in China produziert wird, hält Mugen Power das Versprechen. Wenn man sein Smartphone auf dauer intensiv nutzen möchte, sollte man auf diesen Akku auf keinen Fall verzichten. Natürlich ist die Dicke des Akkus ein Nachteil, der uns zwingt einen extra Deckel anzubringen, doch zumindest für einen kurzen Zeitraum sollte dies die kleinste Sorge sein.

Auf mein HTC Desire läuft eine Android 2.3.3 Gingerbread Custom ROM mit HTC Sense 2.1, was vielleicht noch mehr Energie verbraucht, aber insgesamt wird es wohl keine großen Unterschiede zwischen verschiedenen ROMs geben.

Den 3200 mAh Akku könnt ihr direkt bei Mugen Power für 79.95 Dollar (ca. 55 Euro) kaufen..

Ein weiterer Testbericht, zu dem etwas schwächeren 1600 mAh Akku wird demnächst folgen. Wir danken Mugen Power für die Bereitstellung der Akkus.

Bildergalerie

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Bendeki Sen

    Ich finde es einfach super gemacht!
    Wenn wir mal in den Urlaub fahren, da Spielt man viel, hört Musik und nimmt auch Bilder oder Videos auf. Um mindestens ein Tag durchzuhalten wäre so ein Akku einfach optimal…
    Aber etwas zu teuer *-*

  • Mick

    Sieht aber verdammt scheiße aus. Dann lieber den 1800er und den Originalen Akkudeckel

    • iroha

      ist leider nur ein 1600 … hab ihn aber trotzdem mal bestellt :) zusammen mit meinem redux rom sollten 3 tage drin sein

  • http://twitter.com/thegab_ thegab

    Als ob die halten, was sie versprechen…

    Schau dir einfach das hier mal an ;)
    http://batteryboss.org/

    Am besten finde ich das Bild hier :) http://mobilitydigest.com/whats-wrong-with-this-picture/

    => rausgeschmissenes Geld!

    • http://www.htcinside.de/ Robert

      Wir haben den Akku einen Monat lang getestet und unsere Erfahrungen damit aufgeschrieben, mehr können wir dazu nicht schreiben. ;)

      • http://twitter.com/thegab_ thegab

        Naja, ist ja ein subjektiver Test ^^ Und die GB Rom’s sind bekannt dafür, dass sie wesentlich mehr Energie verbrauchen

        • Prad Bitt

          Das Bild sagt nicht aus, ob der andere Akku nicht 1800 mah hat.

  • http://twitter.com/thegab_ thegab

    Als ob die halten, was sie versprechen…

    Schau dir einfach das hier mal an ;)
    http://batteryboss.org/

    Am besten finde ich das Bild hier :) http://mobilitydigest.com/whats-wrong-with-this-picture/

    => rausgeschmissenes Geld!

  • Dennisz0

    Und jetzt warte ich bis es so etwas für das DHD gibt :)

  • Dennisz0

    Und jetzt warte ich bis es so etwas für das DHD gibt :)

  • Zimmermannsn

    ich hab den 1600 für das desire z und er hält tatsächlich immer einen tag länger als der originalakku. ich habe ihn schon 3 monate und würde ihn auf jeden fall wieder kaufen. meiner meinung nach sollte er gleich original verbaut sein.

  • Rob

    Klasse Bericht, aber ganz ehrlich: so bescheuert wie das HTC dann mit so einem riesigen Buckel aussieht…….da lade ich lieber öfter nach oder häng mir ein Solar Lade Panel an der Ladebuchse an.

  • Daniel

    Ich habe auch einen Akku dieser Kategorie an meinem Desire Z (da der Originaldeckel klappert und auch von Arvato nicht repariert wurde) ist der Zusatzdeckel eine gute Sache, denn der Sitzt wie angegossen.

    Und dieser Hintergedanke nicht so viel mit dem Gerät zu machen weil der Akku sich leert ist endlich aus meinem Kopf. Schmerzfreie Anwendung, einfach toll. Kann ich nur jedem Empfehlen, der sich über die neuen Dimensionen des Gerätes nicht stört.

  • http://twitter.com/FelixKRAUT Felix

    Habe mir das teure Original direkt beim Hersteller bestellt.

    Pro:
    Am Akku selber ist nichts auszusetzten. arbeitet auch nach Monaten super.

    Contra:
    Der Deckel ist Fail. Ich hab schon den zweiten. Der kam auch gratis per Post aus Hong Kong. Die schaffen es doch tatsächlich nicht die Pins zum Einrasten des Deckels an den passenden Stellen zum Gehäuse zu platzieren.
    Man drückt den Deckel also so ran. Alles sitzt auf Spannung und dann brechen die Pins des Deckels ab. Ist erstmal einer weg, hält der Deckel die Spannung nicht mehr.

    Ich mach den Akku nur noch in Notfällen rein (wenn lange unterwegs) und fix den Mißt mit Gaffa. Ich bestelle auch keine Deckel mehr nach, weil die einfach nicht passen.

  • http://twitter.com/FelixKRAUT Felix

    Habe mir das teure Original direkt beim Hersteller bestellt.

    Pro:
    Am Akku selber ist nichts auszusetzten. arbeitet auch nach Monaten super.

    Contra:
    Der Deckel ist Fail. Ich hab schon den zweiten. Der kam auch gratis per Post aus Hong Kong. Die schaffen es doch tatsächlich nicht die Pins zum Einrasten des Deckels an den passenden Stellen zum Gehäuse zu platzieren.
    Man drückt den Deckel also so ran. Alles sitzt auf Spannung und dann brechen die Pins des Deckels ab. Ist erstmal einer weg, hält der Deckel die Spannung nicht mehr.

    Ich mach den Akku nur noch in Notfällen rein (wenn lange unterwegs) und fix den Mißt mit Gaffa. Ich bestelle auch keine Deckel mehr nach, weil die einfach nicht passen.

  • http://twitter.com/FelixKRAUT Felix

    Habe mir das teure Original direkt beim Hersteller bestellt.

    Pro:
    Am Akku selber ist nichts auszusetzten. arbeitet auch nach Monaten super.

    Contra:
    Der Deckel ist Fail. Ich hab schon den zweiten. Der kam auch gratis per Post aus Hong Kong. Die schaffen es doch tatsächlich nicht die Pins zum Einrasten des Deckels an den passenden Stellen zum Gehäuse zu platzieren.
    Man drückt den Deckel also so ran. Alles sitzt auf Spannung und dann brechen die Pins des Deckels ab. Ist erstmal einer weg, hält der Deckel die Spannung nicht mehr.

    Ich mach den Akku nur noch in Notfällen rein (wenn lange unterwegs) und fix den Mißt mit Gaffa. Ich bestelle auch keine Deckel mehr nach, weil die einfach nicht passen.

  • tilmann

    da ich als streetworker viel auf der straße unterwegs bin und ganztags UMTS und gps aktiviert haben will (z.t. auch WLAN) und muss, war der original desire-akku nach einem guten halben tag leer.
    hab mir dann den großen von mugen geholt und mich sofort an die neuen abmaße gewöhnt; im gegenteil- ich finde das desire liegt so besser in der hand und fühlt sich durch das gewicht “wertiger” an.
    unter froyo bin ich als power-user ganz gut über einen tag gekommen (so 13 stunden ohne aufladen).
    ein update auf das von htc angebotene gingerbread hat zu höherem akkuverbrauch geführt, aber immer noch gut einen tag poweruse.
    seitdem ich jedoch das gerät (völlig unspektakulär) gerootet habe und mein desire unter 2.3.7 (oxygen-custom rom) läuft bringt der akku noch mehr leistung.
    wenn ich zb. ganztags einen messenger laufen lasse, gps an, hsdpa an, wlan an, display auf automatische helligkeit und dann ständig an dem desire webwork mache, plus twitter, emails, etc. hab ich meist mitternachts noch so um die 35-40% akkuleistung.
    also da kann mir keiner sagen, dass das keine leistungssteigerung gegenüber dem original-akku ist!
    auch ich hatte anfangs das problem, dass die mugen-rück-schale schnell ihre einrasthaken verloren hatte. ich schrieb eine mail an den service von  mugen und 5 tage später waren 2 neue schalen kostenfrei aus hongkong in meinem briefkasten – spitzen-service. seither schiebe ich die schale erst von unten an das desire und klicke die oberen haken dann ein – kein problem mehr – hält!

    powerusern, die sich den teuren akku leisten können/ müssen kann ich ihn wärmstens empfehlen! es macht einfach laune, wenn man sich keinen kopp um die energieversorgung machen muss!
    freue ich schon auf die android 4 – custom rom! rootet und werft nicht dieses geile phone auf den müll! und htc zeige ich fast täglich den finger …