SoftMaker Office HD: Vollwertige Bürosoftware für Android im Test

Von: Jonas / Am: / In: Android Software, Testberichte

SoftMaker Office HD

Das komplette Office für Android. Mit diesem Slogan wirbt die Nürnberger Softwareschmiede SoftMaker für ihr neues Office HD, das ab sofort als kostenlose Beta für Android-Tablets zur Verfügung steht. Es soll den kompletten Funktionsumfang eines Desktop-Officepakets bieten samt einer für Touch-Bedienung optimierten Oberfläche. Doch hält die Anwendung, was sie verspricht? Wir haben uns die drei Apps PlanMaker HD, Presentations HD und TextMaker HD näher angeschaut und der Aussage auf den Zahn gefühlt.

Im letzten Jahr nutzten bereits 20,2 Millionen Bundesbürger Tablet-Computer und bis 2018 sollen mit 38,3 Millionen rund die Hälfte der Deutschen in Besitz eines solchen Mobilgeräts sein. Da liegt es auf der Hand, dass die Softwareentwickler auch in diesem Gebiet fischen gehen und entsprechende Lösungen bereitstellen wollen. SoftMaker veröffentlicht mit Office HD nun eine vollwertige Bürosoftware für alle Tablets, die mit mindestens Android 4.0 laufen. Grund genug den Funktionsumfang sowie die Alltagstauglichkeit der öffentlich zugänglichen Betaversion zu testen.

PlanMaker HD

SoftMaker Office HD

Werfen wir zuerst einen Blick auf die Tabellenkalkulation-App PlanMaker HD. Die Ähnlichkeiten zum Microsoft-Pendant sind nicht zu übersehen, auch wenn das Design etwas antiquiert wirkt. Da die Menüs logisch aufgebaut sind, findet man sich jedoch schnell zurecht und auch der Funktionsumfang kann mit der Excel-Software locker mithalten (330 Funktionen, Pivottabellen, Szenarien, Erstellung dynamischer Diagramme in zig Variationen etc.). Problematisch sind einzig die Platzverhältnisse. Besonders für die kleineren 7 Zoll-Geräte ist die Anzeige einfach zu überladen und damit der eigentliche Arbeitsbereich zu stark eingeschränkt. Glücklicherweise sind die einzelnen Symbolleisten deaktivierbar, und der Hersteller hat bereits angekündigt, mit der nächsten Beta eine Skalierbarkeit des Screens einzubauen. Trotzdem empfiehlt es sich PlanMaker auf einem 10 Zoll-Tablet zu verwenden. Auch im Hinblick auf die aufploppende Bildschirmtastatur bietet sich so ein größerer Aktionsspielraum.

Besonders lobenswert ist, dass SoftMaker sowohl für PlanMaker HD als auch für Presentations HD und TextMaker HD eine Cloudintegration bietet. So können Dokumente aus Google Drive, Dropbox und OneDrive schnell und einfach betrachtet und bearbeitet werden. Apropos Betrachten:  Auch xlsx-Dateien, die mit der neuesten Office-Version 2013 erstellt wurden, stellen für die PlanMaker-App keine Probleme dar. Anders sieht es da bei den Schwesteranwendungen aus. Dazu allerdings später mehr.

Presentations HD

SoftMaker Office HD

Auch in der Presentations HD App dürften sich Microsoft Office-Nutzer schnell zurechtfinden. Wie in “PlanMaker HD” gibt es an der Menüführung nichts zu meckern, alles ist übersichtlich zusammengestellt. Jedoch gibt es auch hier den Kritikpunkt, dass auf einem 7-Zoll-Display die Bedienung sehr fummelig ist. Das Erstellen einer neuen oder Bearbeiten einer ppt-Präsentation stellt das Programm vor keinerlei Probleme. Die gibt es jedoch mit dem pptx-Format. Eine Test-Präsentation konnte zwar geöffnet und bearbeitet werden, jedoch kamen eine Handvoll Bilder abhanden und die Formatierung von eingefügten Tabellen entsprach nicht dem ursprünglichen Stand. Hinzu kommt, dass Funktionen wie die Anzeige der aktuellen Folienzahl schlichtweg nicht funktionierten. Schade, denn ansonsten gab es bei den Präsentationen selbst keine Beanstandungen, selbst Animationen, Sound und Folienübergänge wurden ohne Probleme abgespielt. Diese kann man natürlich auch in selbst erstellte Präsentationen einbinden, ebenso wie Grafiken, Tabellen, Diagramme, Zeichnungen, AutoFormen, Bullets etc. Auch der PDF-Export (den alle drei Apps bieten) ist ein nettes Feature.

TextMaker HD

SoftMaker Office HD

Wie sich am Namen schon vermuten lässt ist TextMaker HD das Textverarbeitungs-Programm im SoftMaker-Paket. Zum Design und der Menüführung habe ich bei den Schwester-Anwendungen genug Worte verloren, alles ist recht umfangreich und trotzdem übersichtlich gestaltet. Ähnlich dem Microsoft-Pendant können verschiedene Vorlagen gewählt werden. Darunter zählen Briefe, Lebensläufe, Rechnungen, Visitenkarten und und und. Das Programm hat eine Adressdatenbank integriert und ist mit seinem Funktionsumfang auch für komplexe Arbeiten geeignet, da es Inhalts- oder Stichwortverzeichnisse erstellen, Masterseiten, Fuß- und Endnoten, Änderungsverfolgung, Kommentare u.v.m. beherrscht.

“Normal” erstellte Dokumente lassen sich mit TextMaker einwandfrei bearbeiten und ergänzen. Ähnlich der Presentations-App gibt es jedoch einige Probleme mit den Funktionen aus MS Office. Mathematische Formeln sowie referenzierte Fuß-/Kopfzeilen werden fehlerhaft bis gar nicht angezeigt — hier müssen die Nürnberger Software-Experten noch etwas nachbessern. Für den Otto-Normal-Verbraucher dürfte TextMaker allerdings keinerlei Wünsche offen lassen.

Fazit

Alles in allem ist die Betaversion von SoftMaker Office HD mehr als gelungen und während unseres Testzeitraumes gab es keinerlei Abstürze oder ähnliches. Das Software-Paket läuft insgesamt sehr flüssig und ist vor allem für schnelles Bearbeiten unterwegs geeignet. Es gibt kein anders Paket, das einen vergleichbaren Funktionsumfang bietet. Dabei empfiehlt sich allerdings klar der Einsatz einer externen Tastatur.

Trotzdem ersetzt SoftMaker Office HD meiner Meinung nach noch nicht das Desktop-Office auf dem heimischen PC. Besonders Anwender, die das Microsoft-Paket professionell nutzen, könnten beim Öffnen der Dokumente ihr blaues Wunder erleben. Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie die finale Version der Bürosoftware aussehen wird. Noch bis zum 20. Oktober könnt ihr euch hier die Betaversion downloaden und entsprechend testen.

Wie ist euer Eindruck der Android-App SoftMaker Office HD?

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Guest

    Welches ROM läuft auf diesem HTC Flyer?

    • http://jonas-haller.de/ Jonas

      Hi! Hab ich mir fast gedacht, dass diese Frage kommt. Es ist die NexusFlyer ROM in Version 1.3 (Android 4.1.2), die allerdings wirklich nur zu Testzwecken genutzt werden sollte und sonst recht buggy ist. http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2023668

      • Dali

        Vielen Dank für das rasche Feedback. Schade gibt es keine “Updates” mehr auf XDA! Oder kann mir jemand ein ROM empfehlen das gut läuft?

  • Toby

    SoftMaker Office HD ist bahnbrechend. Alle anderen Office-Apps sind
    dagegen quer durch die Bank ein Witz. Kann man mit QuickOffice & Co.
    vielleicht drei, vier Formatierungen eines Dokuments ändern oder eine
    Präsentation (aber bitte ohne Animationen, Sound etc.) lediglich
    abspielen, erstelle! ich derzeit mit SoftMaker Office HD eine wirklich
    komplexe Präsentation und arbeite crossmedial via Dropbox mit mehreren
    Kommilitonen an einem Referat und nutze Änderungsverfolgung, Kommentare,
    Inhalts- und Gliederungsverzeichnis, Seitenzahlen, Fußnoten,
    Masterseiten, Diagramme etc.pp. Absolut top!