Testbericht: Das HTC 7 Mozart und Windows Phone 7 unter die Lupe genommen

Von: Robert / Am: / In: HTC 7 Mozart, Testberichte

Ich weiß, ich hätte es schon viel früher veröffentlichen sollen, ich hatte es auch schon lange vor, doch es kam immer mal wieder was dazwischen. Ja, die Rede ist vom Testbericht zum HTC 7 Mozart, welches wir von der Deutschen Telekom AG zum Testen erhalten haben. Wir hatten die Gelegenheit das HTC 7 Mozart etwas länger zu testen, deshalb möchte ich meine persönlichen Eindrücke von diesem Gerät in diesem Artikel für euch zusammen fassen.

Ich denke, dass dieser Testbericht nicht alle zufrieden stellen wird, denn ich kann euch auch nur meine persönlichen Eindrücke vom HTC 7 Mozart vermitteln. Unser Leser Benjamin hat seine Erfahrungen mit dem HTC 7 Mozart ebenfalls in seinem Blog (InsideWPSeven) festgehalten.

Verarbeitung des HTC 7 Mozart

Das HTC 7 Mozart kann sich wie schon das HTC Legend und das HTC Desire HD in HTC’s Smartphone Gruppe mit einem “Unibody” Aluminium Gehäuse einreihen. Fast die komplette Vorderseite besteht aus dem Display, das von dem Aluminium Gehäuse umfasst wird. Dieses Gehäuse besteht aus einem einzigen Teil und deckt fast die ganze Rückseite ab, die Rückseite wird noch von Kunststoff-Elementen ergänzt. Die einzelnen Elemente gehen nahtlos in einander über, es ist kein Spalt zu groß geraten und deshalb gibt es auch keinen Platz für Staub oder Dreck.

Insgesamt gefällt mir das Design des HTC 7 Mozart sehr gut und ich finde den neuen “Unibody Aluminium Gehäuse” Trend von HTC sehr gut, denn damit setzen sich die Geräte von HTC noch etwas mehr von der Masse ab. Dies ist aber eher Geschmackssache und hier sollte jeder für sich selbst entscheiden wie er es findet.

Im folgenden Video könnt ihr euch das HTC 7 Mozart etwas genauer anschauen:

Hardware des HTC 7 Mozart

Die Hardware des HTC 7 Mozart hat kaum etwas besonderes zu bieten, ein 1 GHz Prozessor, 576 MB RAM, 512 MB ROM, ein 3,7 Zoll Super LCD Bildschirm mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixel, das sind die wichtigsten Daten, die zum Beispiel auch das HTC Desire schon im April hatte. Jedoch stechen 16 GB an internem Speicher und eine 8 Megapixel-Kamera mit einem Xenon-Blitz schon etwas raus. Im Großen und Ganzen entspricht diese Hardware den strengen Anforderungen, die Microsoft an ein Windows Phone 7 Smartphone stellt.

Software des HTC 7 Mozart

Das HTC 7 Mozart gehört zu den ersten drei WIndows Phone 7 Smartphones, die HTC auf den europäischen Markt gebracht hat. Von Windows Phone 7 war ich wirklich positiv überrascht, denn Microsoft hat im Gegensatz zu Windows Mobile 6.5 das eigene mobile Betriebssystem von Grund auf revolutioniert. Windows Phone 7 ist einfach aufgebaut und man findet sich auch als Smartphone-Neuling recht schnell zurecht.

Der Startbildschirm besteht aus so genannten Kacheln (Tiles), die Verknüpfungen zu installierten Anwendungen, Kontakten oder Webseiten sein können. Einige Anwendungen besitzen eine Live-Kachel, die den aktuellen Status live anzeigen kann, wie zum Beispiel die Email- oder SMS-Kachel. Die Kacheln sind in zwei Spalten aufgeteilt und sind nach unten scrollbar. Wenn wir auf den Pfeil neben den Kacheln tippen, kommen wir zu einer einfachen Liste aller Anwendungen, die auf dem Gerät installiert sind.

Im Bereich Individualität und Veränderung kann Windows Phone 7 zum Beispiel Android nicht das Wasser reichen, vielleicht wird Microsoft an dieser Stelle ja noch etwas verändern. Zur Zeit sehen aber alle Windows Phone 7 Smartphones ziemlich gleich aus.

Das ganze System läuft sehr flott, das liegt daran, dass Microsoft kein richtiges Multitasking in das System integriert hat. Wenn wir eine Anwendung geöffnet haben und dann auf den Windows “Taste” tippen, ist die Anwendung auch geschlossen. Tippen wir jedoch anschließend auf die Zurück “Taste”, kehren wir wieder in die Anwendung zurück, so können wir ziemlich weit zurück kommen.

Im Bereich Business hat Windows Phone 7 auch einiges zu bieten, dazu haben wir auch ein Video für euch:

Neben Business-Fertigkeiten wollte Microsoft in Windows Phone 7 auch mehr auf Multimedia eingehen und hat den eigenen Zune Player und Xbox Live in das System integriert. In Zune können wir unsere Musik und Videos abspielen, Podcasts und Radio hören oder auch Musik aus dem Marketplace probe-hören und direkt kaufen. In Xbox Live finden wir unsere komplette Spiele Sammlung und auch wieder einen Zugang zum Marketplace, in dem wir kostenlose und kostenpflichtige Spiele installieren können.

Der Marketplace ist zwar noch nicht so sehr gefüllt wie der Android Market, macht sich aber ganz ordentlich und kann bereits über 4000 Anwendungen vorweisen, es gibt auch viele gute Anwendungen, denn einige große Entwickler wie zum Beispiel Gameloft sind schon fleißig am entwickeln.

Mehr zu den Multimedia Möglichkeiten in Windows Phone 7 erfahrt ihr im folgenden Video:

Ansonsten gibt es noch die Live-Dienste von Microsoft, zu denen ich nicht wirklich viel sagen kann, da ich diese nicht genutzt habe. Falls ihr jedoch dazu irgendwelche Fragen oder Wünsche habt, teste ich es natürlich noch für euch. ;)

Foto- und Videoqualität der Kamera

Wie schon oben erwähnt, besitzt das HTC 7 Mozart eine 8 Megapixel Kamera mit einem Xenon-Blitz. Viele Megapixel heißt aber nicht immer mehr Qualität und so sieht es auch in diesem Fall aus. Die Qualität der Fotos oder Videos ist meiner Meinung nach nicht besser als die des HTC Desire oder der anderen Windows Phone 7 Smartphones HTC 7 Trophy und HTC HD7. Ich habe ein kurzes Demo-Video und Demo-Fotos, die ich mit dem HTC 7 Mozart aufgenommen habe, für euch hochgeladen.

Fazit

Im großen und ganzen konnten mich das HTC 7 Mozart und Windows Phone 7 überzeugen, wir sollten hier ganz klar die Augen offen halten, denn Microsoft meint es ernst mit Windows Phone 7. Die wichtigsten Funktionen sind bereits integriert und andere wichtige, wie zum Beispiel Copy & Paste, werde in naher Zukunft noch folgen.

>> Das HTC 7 Mozart jetzt bei Amazon bestellen <<

Ich hoffe ich konnte euch das HTC 7 Mozart zusammen mit Windows Phone 7 etwas näher bringen, falls ich etwas vergessen habe, schreibt es in die Kommentare und ich hole es nach. Zum Abschluss habe ich noch die komplette Bildergalerie für euch.

Bildergalerie:

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden: