Testbericht: Der HTC Media Link bringt DLNA in euer Wohnzimmer

Von: Robert / Am: / In: Testberichte, Zubehör

HTC hat soweit ich weiß bisher bei nur einem einzigen Smartphone einen HDMI Anschluss verbaut, und zwar bei US Smartphone HTC EVO 4G. Alle anderen aktuellen Geräte kommen ohne einene HDMI Anschluss aus, denn HTC setzt auf die DLNA Technologie. DLNA ermöglicht es uns über das lokale WLAN Netzwerk Medien-Inhalte direkt auf einen DLNA-fähigen Fernseher zu streamen. Alle aktuellen Fernseher unterstützen DLNA auch ohne Probleme, doch nicht jeder hat einen aktuellen Fernseher und deshalb hat HTC den sogenannten HTC Media Link vorgestellt. Wir hatten die Möglichkeit diese kleine Box zu testen und möchten euch kurz zeigen wie das Teil denn funktioniert.

Video Review

Spezifikationen

Die technischen Daten des HTC Media Links haben es wirklich in sich, denn bei einer Größe von gerade mal 71.5 mm x 45 mm x 8 mm kann der HTC Media Link einen 1 GHz Prozessor voweisen, und zwar den TI Omap 3630. Außerdem sind 256 MB RAM und 256 MB ROM mit an Bord. Als Betriebssystem kommt hier Android zum Einsatz, der HTC Media Link kommuniziert via DLNA 1.5 Protokoll. Als Media-Ausgang kommt ein HDMI-Port zum Einsatz und die Lebensenergie bezieht der HTC Media Link via USB Kabel aus der Steckdose.

Des Weiteren unterstützt der HTC Media Link folgende Formate:

  • Video: 3GP, WMV, MPEG4, H.263, H.264, xvid
  • Audio: AAC, AAC+, eAAC+, AMR-WB, MP3, WMA
  • Foto: GIF, JPEG, BMP

Installationsanleitung

Die Installation ging ganz schnell über die Bühne. Ich habe den HTC Media Link an die Steckdose und an meinen Fernseher angeschlossen und habe es booten lassen. Der HTC Media Link hat hierbei bereits sein eigenes WLAN Netzwerk aufgebaut und ich könnte sofort mein DLNA-fähiges Smartphone mit diesem WLAN Netzwerk verbinden (WLAN Schlüssel: 1234567890) und Fotos, Videos oder Musik auf den Fernseher streamen. Ich habe es aber etwas umständlicher gestaltet, denn ich habe mich mit meinem Notebook in das besagte WLAN Netzwerk eingeklinkt und habe mich via Webinterface auf den HTC Media Link aufgeschaltet (Passwort: 1234567890) um es mit meinem eigenen WLAN Netzwerk zu verbinden.

Dies ging ebenfalls problemlos über die Bühne. Im Webinterface kann ich noch einige weitere Einstellungen vornehmen, wie zum Beispiel die Sprache oder das Signal für den HDMI-Port einstellen. Anschließend musste ich nur noch auf dem Smartphone, in meinem Fall musste das HTC Incredible S herhalten, die gewünschten Medien-Inhalte auf den Fernseher streamen. Das Telefon wird dabei als Fernbedienung eingesetzt und ermöglicht damit eine sehr komfortable Bedienung.

Fazit

Der HTC Media Link ist eine sehr gute Alternative zu HDMI. Da er sehr klein ist, kann dieser auch leicht mitgenommen und zum Beispiel für Präsentationen auf der Arbeit o.ä. eingesetzt werden. Die Übertragung via WLAN geht eigentlich sehr flüssig von statten, es sei denn euer Netzwerk ist sehr langsam. Im Video, welches ihr weiter oben findet, habe ich den ganzen Ablauf für euch festgehalten, schaut euch das Video an und sagt uns eure Meinung zum HTC Media Link.

>> Der HTC Media Link kann auch schon bei Amazon für ca. 105 Euro bestellt werden <<

Bildergalerie

Tags: , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • guenterwe

    Teures aber praktisches Zubehör für zu Hause oder unterwegs wennes funkioniert.
     Leider ist das bei mir nicht der Fall.Die Wiedergabe von neuen Filmen aufgenommen mit meinen HTC Desire HD ist seit wie ich glaube nach upgrade auf 2.3 nicht mehr möglich. HTC Kundendienst hatt dazu seit 3 Wochen kein LösungKan daher vom Kauf bis auf weiteres nur abraten.Wünscheswert währe wenn HTC inside eine neuenTest mit einem auf 2.3 nachgerüsteten telefon durchführt  

    • http://www.htcinside.de Eugen

      Danke für dein Feedback.

      Wir versuchen das bald mal mit Android Gingerbread… wenn wir das Media Link kriegen 

      • Gunter Wetzel

        Zu deiner Information , der Media Link mit Android Gingerbread funktioniert
        nach dem Update nach wie vor nicht .

        Ich glaube
        wirklich das es  daher an der Zeit und
        wünschenswert ist das HTC inside  den Ml
        in dieser Konfiguration  testet und das Resultat  publizieret. So könnte zumindest vermieden
        werden das weitere Kunden den ML kaufen der komischerweise trotz  Problemen 
        immer noch im HTC Shop angeboten wird. Wenn Ihr einen ML zum Testen
        benötigt kann ich meinen schicken.

        • Andreas

          Ja, würde das Gerät gerne mal testen.

    • WOMEu

      Sehe ich genauso. Seit dem Update auf 2.3 kann ich auch keine neu aufgenommenen Videos.3gp mehr streamen. Verantwortlich dafür scheint m.E. ein Bug der Entwickler zu sein, da die Video und Audio streams in der ID-Nummeriering vertauscht sind, im Vergleich zu den alten Videos vor dem Update. Da kommt das HTC-Dlna nicht mit zurecht, obwohl es das nach den Spezifikationen eigentlich können sollte. Eine Nachbearbeitung am PC mit den üblichen Progs. hilft da und man kann auch die neu aufgenommen 3gp´s per Handy wieder auf das HTC DLNA streamen. ID Video und Audio getauscht und alles ist gut Das gelbe vom Ei ist das natürlich nicht und dauert zu lange. Ich versuche momentan die Stream-ID mittels Hex-Editor zu tauschen. Wenn ich weis wo die ID steht melde ich mich wieder. Euer Womeu

      • Gunter Wetzel

        Super , dass du der Sache auf der Spur bist.Frage mich nur was die Jungs bei HTC eigentlich machen . Sollten vieleicht mal hier reinschauen.
         Am 6. Juni habe ich den Kundendienst erstmals über das Problem informiert. Bisheute  trots einiger Mails keine Nachricht wann Lösung in Sicht ist .
        ” Quietly Brilliant” so zu sagen.

        Gruss Guenterwe

  • Wolfgang Meuter

    Hallo, geht mir genauso wie meinem vorherigen Kommentator. Kann keine Videos jüngsten Datums nicht abspielen. Ob es am Upgrad auf 2. 3 liegt kann ich nicht sagen, da ich das Gerät erst nachher bekommen habe. Alte Videsos funzen, neue nicht. Bin enttäuscht, 100 € in den Sand gesetzt? Ich hoffe es gibt eine Nachbesserung. Bis dahin rate ich “Finger weg!”
    Gruß
    Wolfgang

  • Andy_be

    ja komme nicht ganz klar damit mit der einstellung am pc kann mit Handy entweder nur auf pc zugreifen oder nur auf Router. Habe auch incredebel s

  • Pingback: Dauerbetrieb?()

  • Jonas Ternis

    Hey leute …
    hab mal grad ein paar fragen
    1. kann ich den htc media link auch mit einem nicht htc aber dlna fähingen handy nutzen?
    2. kann ich den media link auch mit einem pc nutzen.. ein windows pc kann ja sowohl den dlna server stellen auch als remote client und host

    danke 

  • Gaziano

    Tja, leider funktioniert es nicht so schön und einfach wie auf dem Video, denn das kleine Ding (HTC Media Link) möchte nicht die o.g. Videoformate abspielen. Ich habe eine *.flv Datei in *.mpg4 (mp4) umgewandelt und diese liest das Media Link NICHT! Wie Du es auf deinen TV zum laufen gebracht hast, würde mich wirklich interessierren. Entweder habe ich ein Montagsmodel geliefert bekommen oder Du bist Hudini und kannst zaubern :)

  • Gaziano

    …..und *.wmv geht auch nicht! Jetzt probiere ich es in *.avi (xvid) zu convertieren , vielleicht liest es ja dieses Format?!?….

  • kundenverwirrung

    Das medialink is ja in erster linie nicht für DLNA sondern um den Bildschirminhalt zb bei Spielen o.ä. zu streamen. Denn das geht nur mit dem medialink und nicht mit jedem x beliebigen DLNA tv!
    Noobs

    • http://www.htcinside.de/ Robert

      Ich denke eher, dass du absolut keine Ahnung hast. Getestet wurde der erste Media Link und nicht der neue Media Link HD. Und der alte Media Link kann den Bildschirm eben nicht 1 zu 1 streamen, Spiele kannst du gleich mal vergessen! Das war einfach nur ein DLNA-Empfänger, der den Inhalt aus bestimmten Apps streamen konnte. Schau dir zur Sicherheit noch das Video im Artikel an und sei beim nächsten Mal sicher, dass du wirklich Ahnung hast bevor du jemanden als Noob bezeichnet und dich dabei nicht selbst blamierst! ;-)