TSF Shell landet endlich im Android Market

Von: Andreas / Am: / In: Android Software, News, Testberichte

TSF Shell

Android – Das momentan wohl beliebteste Betriebssystem für Smartphones. Doch wird es von den meisten Herstellern nur als Rohling für etwas Eigenes verwendet. So kamen Oberflächen wie Sense (HTC), TouchWiz (Samsung), Optimus UI (LG) oder Motoblur (Motorola) zu Stande. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an unseren ersten Artikel über TSF Shell. Es war wirklich beeindruckend was für Möglichkeiten im Video gezeigt wurden. Zu Recht konnte man auch in euren Kommentaren Begeisterung erkennen. Daher habe ich das ganze nun für euch nochmal ausführlicher auf dem HTC Desire Z mit Android 2.3.3 Gingerbread getestet.

Die zentrale Steuerung geschieht über den Kreis links unten in der Ecke. Diese Position ist wirklich optimal gewählt, da man so mit dem Daumen sehr einfach zwischen den fünf Homescreens wechseln kann, vorausgesetzt man bedient es mit der rechten Hand. Des Weiteren hat mich die Gestaltungsmöglichkeit des ersten Homescreens sehr angesprochen, welcher übrigens nur für Apps reserviert ist. Hier hat man die Möglichkeit auszuwählen, wie die Übergänge beim „Umblättern des Appkatalogs“ animiert werden sollen. Sämtliche Animationen laufen auch sehr flüssig, was durchaus lobenswert ist. Das Umblättern geschieht wie bei HTC Sense 4.0, in dem man waagerecht mit dem Finger über den Bildschirm streicht.

Die vier folgenden Homescreens können wie gewohnt individuell belegt werden. Man kann also sagen, der Appkatalog ist einfach von einem extra Menüpunkt auf den ersten Homescreen gewandert. Eine Kleinigkeit, die jedoch eine wesentlich schnellere Bedienung ermöglicht. Was mir hier sehr gefallen hat ist, dass man mehrere Apps markieren und zusammen verschieben konnte. Aber auch die Abstände zwischen den einzelnen Apps sind individuell einstellbar. Man hat hier keine Rastersortierung wie etwa bei Sense.

Screenshots:

Mein Fazit

Die Bedienung hat wirklich Spaß gemacht. Anfangs schien mir alles etwas unübersichtlich, je länger ich mich jedoch damit beschäftigte, umso mehr gefiel mir der Wechsel zwischen den Homescreens. Ich würde  gerne mal eine Hybridlösung mit Shell und Sense sehen. Diese würde mich glaub ich eher ansprechen, da mir das reine Shell etwas zu kitschig gemacht ist. Das äußert sich zum Beispiel durch die Möglichkeit Geister, Wolken oder Kürbisse an Fäden vom oberen Rand herunterhängen zu lassen, welche dann in den Hintergrund integriert werden. So etwas brauche ich nun wirklich nicht.

Wechseln werde ich momentan noch nicht auf Shell und bleibe vorerst bei Sense. Wobei mir gerade auffällt, dass ich seit dem noch keinen nervigen Reload des Startbildschirms hatte. Vielleicht überlege ich es mir ja doch nochmal. Es ist jedenfalls eine nette, gut gelungene Abwechslung. Ihr könnt es im Android Market für ganze 12,49 Euro erwerben, was zugegeben nicht sehr günstig ist, dafür aber neues Leben in euer Smartphone haucht.

Und wie findet Ihr die Oberfläche von Shell? Habt ihr in der Zwischenzeit schon eigene Erfahrungen gemacht oder noch auf unseren Testbericht gewartet?

Video:

Download:


logo-app
App Name
3D Launcher
Free   
pulsante-google-play-store
pulsante-appbrain
qrcode-app

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Tobias

    Also ich persönlich find es echt gelungen, sieht meiner Meinung nach gut aus und lässt sich mit sicherheit intuitiv bedienen. Würde mir den auch aufs Evo 3D nageln bloss ein problem hat die ganze Sache: Der Preis. Ich für meinen Teil seh es echt nicht ein für eine Benutzeroberfläche 12,50€ zu zahlen wenn mir sie z.B.: Doch nicht gefällt. Also so dick ist mein Geldbeutel doch nicht :D Wenn es z.B.: 2-3€ kostet oder wie viele andere Launcher gratis ist, dann kann man darüber nochmal reden aber bei dem Preis, nein danke.

  • B Nerme

    Mich haben auch 2 Kriterien davon abgehalten, 1. das ganze kitschige rumgealber drum herum was total unnötig ist, ich denke mal es verbraucht auch unnötig Arbeitsspeicher was nun nicht sein muss. Und 2. der Preis, es ist echt zu hoch gegriffen, das würde die meisten davon abhalten diese Oberfläche auszuprobieren. Ansonsten ist die Idee nicht schlecht man kann da einiges draus machen, würde ich mal sagen.

  • Anonymous

    Also im Sense oder im ICS future look fänd ichs klasse, aber so

  • Peter

    Ich möchte die Kommentarfunktion nutzen, um bei dieser Gelegenheit auf einen anderen Launcher aufmerksam zu machen, der anscheinend immer noch ein absoluter Geheimtip sein dürfte. Die Kommentare im “Market” dafür sprechen Bände. Dazu später. Um den TSF-Shell wurde bereits im Vorfeld ein regelrechter Hype veranstaltet. Natürlich befriedigt dieser Launcher, wie auch die anderen namhaften Android-Launcher enorm einen gewissen Spieltrieb, der bei Android offensichtlich ist. Ich habe mir den TSF auch herunter geladen und in den letzten Jahren wirklich alle Launcher ausprobiert. In Punkto Geschwindigkeit um schnellen Zugriff auf die wichtigsten Programme zu erhalten ist der TSF wirklich nicht schlecht. Er ist auch einfach und schnell konfigurierbar. Allerdings sind durch die Anzahl der Pages der Gestaltungsmöglichkeiten auch in Punkto Widgets Grenzen gesetzt. Die Speicherauslastung bewegt sich in etwa auf SPB-Niveau und ist recht hoch. Trotzdem läuft er für den Anfang einwandfrei. 

    Es würde mir gefallen, wenn aber in diesem Zusammenhang einmal ein Launcher promotet werden würde, der in der Fan-Gemeinde überhaupt noch nicht wahrgenommen wird. Es handelt sich um den SSLauncher, den es auch mittlerweile in einer kostenpflichtigen Version gibt, die allerdings sehr moderat ausfällt. Ich persönlich kenne keinen Launcher, der so viel Gestaltungsspielraum bietet, dabei wahnsinnig schnell ist und keine nennenswerte Speicherauslastung mit sich bringt. Ich habe eine selbst konfigurierte Home-Seite, über die ich schnellsten Zugriff auf die einzelnen gestalteten Pages in nahezu unbegrenzter Anzahl habe. Es gibt mittlerweile auf You-Tube einige wenige aussagekräftge Videos zu diesem Launcher. Wer sich die Mühe gemacht hat, diesen Launcher seinen eigenen Vorstellungen entsprechend zu gestalten, wird nichts Anderes mehr nutzen wollen. Deshalb habe ich auch bereits nach kurzer Zeit den TSF-Shell wieder verworfen. 

    Einfach mal eine Anregung an das HTC-Inside Team, diesen Launcher mal unter die Lupe zu nehme. 

  • Anonymous

    Danke für den Tipp werden wir machen und natürlich ein ausführlichen Testbericht präsentieren.