WLAN Sicherheitslücke – Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt

Von: Andreas / Am: / In: Allgemein, News

Bundesamt für Sicherheit in der InformationstechnikEine nicht zu verachtende Gefahr wurde in diesen Tagen bekannt. So soll es möglich sein, mit einem Standard-Passwort in fremde WLAN-Netze zu gelangen und sich dort nach Belieben auszutoben. Dies ist auch bei einer aktiven WPA2-Verschlüsselung möglich. Vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kam am Donnerstagabend eine Warnmeldung an alle Betroffenen. Für wen gilt diese Warnung, welche Folgen könnte das für euer Smartphone haben und was ist zu tun?

Dadurch, dass sich jemand in euer WLAN-Netzwerk einklinkt, kann die Person sensible Daten sammeln, die ihr in eueren PC, Laptop, Smartphone, Tablet etc. eingebt. Zudem kann der Täter alles auf “eure Kappe” machen. So kann man beispielsweise illegale Inhalte herunterladen. Die Rückverfolgung würde zu eurer Adresse führen und ihr würdet eine Abmahnung, Anzeige oder was auch immer erhalten. Erst vor einiger Zeit wurde entschieden, dass die Eigentümer für den Gebrauch ihres WLAN-Netzwerkes zuständig sind und nicht die eigentlichen Täter.

Von dem Problem sind allerdings nur relativ wenige betroffen. Genauer gesagt, handelt es sich um ein Problem der folgenden Speedport-Produkte:

  • Speedport W504V
  • Speedport W723 Typ B
  • Speedport W921V

Alle genannten Router werden durch die Telekom ausgehändigt, welche darüber natürlich schon informiert ist. So soll jeder vertreibene Shop mit der Problematik vertraut gemacht worden sein. Das BSI rät allen Betroffenen, die WPS-Funktion der Router zu deaktivieren und beim Speedport W921V das WLAN sogar ganz abzuschalten.

Viele nutzen WLAN auch für ihr Smartphone und so möchten wir euch wirklich raten auf die Empfehlungen zu hören und demnach zu handeln, wenn ihr betroffen seid. Die Telekom wird, denke ich, schon jeden Hebel umgelegt haben, um das Problem zu beheben und bald wieder eine sichere Nutzung zu garantieren. Wenn ihr trotz der Warnungen weiter über WLAN surfen wollt, solltet ihr wenigstens auf Sachen wie Online-Banking oder -Shopping verzichten. Hoffen wir auf eine schnelle Lösung des Problems!

Nutzt ihr auf eurem Smartphone eigentlich WLAN, benutzt ihr ausschließlich die Datenverbindung über den Mobilfunkvertrag oder kommt ihr sogar ganz ohne Internet aus?

Quelle: Spiegel Online

Tags: , , , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
  • Max3912

    Als ich mein DHD gekauft hab hab ich mir direkt ne fritzbox bestellt , da eine verbindung mit den speedport mistdingern immer wieder abgebrochen ist….

    • Gutmann Marcus

      Wer diese Billig-Router nutzt, ist selbst schuld! Etwas Geld sollte man schon für die Sicherheit sensibler Daten aufbringen..

  • miweru

    Wir haben den 503V. Naja, ich habe sowieso nur WPA2 aktiviert.

  • PAUL

    WAS IST DENN DAS PASSWORT?

  • TheRock

    Hallo :)
    Ich habe mal eine frage zum htc one x, und zwar weil es so “viele” fehler hat, ob man nicht lieber das das one s nimmt. Ich kann mich absolut nich entscheiden welches der beiden geräte ich nehmen soll. Wird für das one x noch einmal ein update verteilt um die mikroruckler und die displayfehler aus der welt zu schaffen?
    Danke wenn ich eine antwort bekomme :-)

    • ArturWbr

      Welches du dir kaufst musst du selber entscheiden, das One S ist ein sehr gutes Gerät und lohnt sich sicherlich. Was das One X angeht sind es wohl einige wenige Ausnahmen die damit Probleme haben. Nach einer Woche intensives Nutzen des One X kann ich mich nicht beschweren, zu dem habe ich heute auch das Update dafür erhalten das es noch um einiges verbessert hat. 

      • TheRock

        echt ? also hast du nichts bemerkt von den oben genannten problemen ? da du ein one x hast würde ich dir gerne noch die frage stellen ob du auch probleme mit der akkulaufzeit hast und ob das policarbonat genuso billig ist wie das plastik bei dem galaxy s2 oder dem note, oder kann es sogar dem unibody gehäuse des one s konkurrenz machen ?

        • ArturWbr

          Also mit der Akkulaufzeit habe ich keine Probleme, ob es das weiße oder das graue One X ist, teste gerade wie lange der Akku bei verschiedenen Bedingungen durchhält. Wegen dem Policarbonat, muss ich sagen, slägt sich das weiße ( meiner Meinung nach) deutlich besser als das graue, da die grau Beschichtung, sich nicht so resistent gegen Kratzer und Abschürfungen behauptet. Ich denke, nach einigen Monaten wird das Gehäuse des grauen One X von matt und gummiert, zu glatt und glänzend werden so wie die Seitenränder. Seit dem Update laufen beide flüssiger, momentan funktioniert auch alles einwandfrei.

          • TheRock

            also kann ich beruhigt zu dem one x greifen ? du machst mir die entscheidung viel leichter ^^ ich würde auch die weiße version bevorzugen :)

          • TheRock

            achja und wie sieht es mit der wärme entwicklung aus ?

  • Pavelherlein

    Das ist Tüpisch Telekom, ich habe nur schlechte Erfahrungen mit Telekom gemacht..Schlechte Wlan Hardware, sehr teure Preise und noch das schlimmste Service.!!!!!
    Jetzt habe ich seit zwei Jahren Vodafone DSL und ich bin begeistert, keine aus fehle mehr, sehr Gute Preise & der Service ist Top..

    • Peter Konietzka

      Bringt aber alles nichts, ohne ein anständiges Deutsch.
      Geh zu 1&1 und nimm das Geld, das du damit sparst für einen Rechtschreibkurs und alle sind glücklich :-)

      • Gast

        Was würdest du denken, wenn einer deiner Posts in einem Amerikanischen Forum eine solche Antwort erhalten würde?

      • AndreasZ

        Solange keine Beleidigungen enthalten sind, gillt hier freie Meinungsäußerung und Wortwahl. Über Rechtschreibfehler dürft ihr dafür umso mehr in einem unserer Artikel meckern! ;-)

  • Krucki

    Wenn ich manche Kommentare lese kann ich nur grinsen. Einige Modelle der Speedports sind nur umgebrandete Fritzboxgeräte. Manche aber eben auch nicht, gott sei dank. Die Fritzbox macht zusammen mit dem One X Probleme, die Speedports weitgehend nicht. Ich kann mich über die Speedportgerät nicht beklagen und hatte noch nie Probleme. Was das Ganze nun aber mit dem Service der Telekom zu tun hat, ist mir schleierhaft. Die stellen schließlich nicht die Geräte selber her. Über den Service wird scheinbar auch einfach rumgewettert, weils Mode ist. Immer wenn ich Probleme mit dem Internet hatte wurde mir kompetent weitergeholfen und der Fehler wurde immer sehr schnell gefunden und behoben.